Familienurlaub in Neuseeland

Keine giftigen Tiere, angenehmes Klima und ganz viele verschiedene Outdoor-Aktivitäten auf engstem Raum – klingt nach dem perfekten Familien-Reiseziel

Was bewegt eine Familie mit Kindern, einen fast 24-stündigen Flug in den Urlaub auf sich zu nehmen? Eine gute Frage, deren Antwort lautet: Neuseeland. Die Anreise ist zwar kein Kurztrip und mindestens zwei Wochen Aufenthalt durchaus ratsam, aber dann finden Familien im Land der Kiwis und Hobbits ein Schatzkästchen der Möglichkeiten, lässigen Five Star-Luxus inklusive.


Gute Gründe für Neuseeland
Es spricht viel für einen Familienurlaub in Neuseeland, angefangen beim angenehmen Klima, das dem unsrigen ähnelt. Es gibt keine giftigen Tiere und so können auch die ganz Kleinen ohne Gefahr auf Entdeckungstour gehen. Was vor allem Eltern immer wieder begeistert, ist der wunderbar entspannte Umgang der Kiwis mit Kindern: Sie sind Geduld und Fürsorge in Personalunion, kumpelhaft zu nicht selten mürrischen Teenagern und zaubern so manche Träne mit einem Späßchen weg. Gerade in Lodges, die sich auf Outdoor-Aktivitäten spezialisiert haben, ist das Personal besonders gut geschult. Ob Rafting, Klettern, Reiten oder Tiere beobachten: Familien bekommen ein maßgeschneidertes Angebot, das Eltern und Nachwuchs gleichermaßen interessiert und begeistert.


Alles locker, ständig anders
Bloß kein Stress, take it easy – entspannt euch! Ganz gleich, worauf Sie Lust haben, so gut wie alles ist eine lässige und dennoch perfekt organisierte Angelegenheit. Und in Neuseeland kommt keine Minute Langeweile auf! So viel in so kurzer Zeit erleben, das geht wohl nur hier. Morgens eine Wanderung durch eine Bergwelt, die geradewegs aus einem Herr-der-Ringe-Film zu stammen scheint, danach Picknick im Weinberg und nachmittags im Meer baden – Neuseeland wechselt sein Gesicht schneller als man glaubt.


Spaß für alle
Was Eltern ebenfalls zu schätzen wissen: Die Programmplanung für den Familienurlaub übernehmen die meisten Luxuslodges auf Wunsch komplett. Super für Aktive ist beispielsweise Treetops Lodge & Estate, die vom Pferdetrekking samt Picknick über kindgerechte Naturkundewanderungen bis hin zum Bogenschießen oder Fliegenfischen ein buntes Potpourri zusammenstellt. Jedes Familienmitglied pickt sich seine ganz persönlichen Rosinen heraus und spätestens, wenn alle in einem Boot sitzen und den schäumenden Gebirgsbach entlang paddeln, dann hat sich die Anreise nach Neuseeland gelohnt.
 

Haben Sie eine tolle Story? Eigenen Artikel hinzufügen