Klettern

Sie sind hier

Egal ob an Felswänden oder auf Berggipfeln - Klettern ist eine beliebte Aktivität im Freien und Neuseeland bietet vielfältige Optionen für alle Kletterer.

Neuseeland steht ohne Zweifel ganz oben auf der Liste der weltbesten Bergsteiger. Unsere südlichen Alpen waren das Übungsgelände von Sir Edmund Hillary vor seiner historischen Besteigung des Mount Everest im Jahr 1953. Mit 30 Bergspitzen über 3000 Metern, von denen Aoraki/Mount Cook 3753 Meter in den Himmel ragt, herrscht kein Mangel an herausfordernden Gipfeln, die es zu erklimmen gilt.

Die meisten Neuseeland Reisenden haben sicher keine Steigeisen, Karabinerhaken und Eispickel in ihrem Koffer. Das heißt nicht, dass Bergsteigen ausgeschlossen ist. Wenn Sie immer schon einmal an einer Expedition teilnehmen, ein paar Gipfel bezwingen oder eine Gebirgswanderung z.B. über den „Ball Pass“ machen wollten, dann stehen Ihnen hier erfahrene Kletterlehrer und Führer mit Rat und Tat zur Seite.

Rock climbing (Felsklettern) ist ein andere Art und Weise, die Geologie Neuseelands hautnah zu erleben. Man kann Berghänge, Felsblöcke und Klippen in Wanaka, Taranaki, Canterbury und Wellington erklettern. Es gibt mehrere Hallenkletterhallen, wo Sie an Ihrer Technik feilen können.

Mehr lesenSchließen
Flüge finden & buchen