Die Robbenkolonie am Cape Foulwind

Sie sind hier

Am Cape Foulwind können Sie das ganze Jahr über Seerobben sehen.

Cape Foulwind bei Tauranga Bay ist das Zuhause einer Robbenbrutkolonie, in der man zu jeder Jahreszeit Robben antreffen kann. Die Robbenweibchen leben ihr ganzes Leben lang in derselben Kolonie. Sie bringen ihre Jungen hier Ende November zur Welt und paaren sich dann wieder. Danach begeben Sie sich regelmäßig für mehrere Tage auf Nahrungssuche, verbringen aber immer wieder lange Abschnitte an Land. Die Männchen kommen Ende November zur Paarungszeit ans Land und verlassen die Kolonie erst Mitte Januar wieder. Vom Tauranga Bay Parkplatz aus gibt es einen ausgezeichneten 10-minütigen Weg zu den Aussichtsplattformen oberhalb der Kolonie. Erläuterungsschilder auf den Plattformen liefern Informationen über die Aktivitäten innerhalb der Kolonie und historische Daten über die Robbenjagt, die einst hier stattfand. Ein längerer Küstenwanderweg (1.5 Stunden) führt von Cape Foulwind zur südlicher gelegenen Tauranga Bay. Sie kommen an einer steilen Böschung, Weideland, einem Strand und einer Granitfelswand vorbei. Außerdem erhalten Sie eine tolle Panoramasicht auf das Cape und die schroffe Küste. Ein Abstecher bringt Sie zum Cape Foulwind Leuchtturm. Abel Tasman war der erste Europäer, der hier vorbei segelte (er nannte diesen Abschnitt Rocky Cape). Doch es war Kapitän Cook, der den Felsen später den Namen Cape Foulwind gab, weil er hier bei schlechtem Wetter vom Wind weit auf das Meer hinausgetrieben wurde.
Flüge finden & buchen