Der Bahnhof von Dunedin

Sie sind hier

Dunedins Bahnhof ist berühmt für seine Größe und seine prächtigen Verzierungen.

Im frühen 20sten Jahrhundert war Dunedin das kommerzielle Zentrum Neuseelands und 1906 wurde hier ein Bahnhof eröffnet. Seine Größe, der grandiose, flämische Renaissancestil und die zahlreichen Verzierungen brachten seinem Architekten George A. Troup den Spitznamen ''Gingerbread George'' ein. Der Boden der Fahrkartenhalle besteht aus 750.000 Porzellanfliesen des Herstellers Royal Doulton. Der Bahnsteig ist einen Kilometer lang und damit Neuseelands längster. Jeden Oktober wird er zum wahrscheinlich längsten Laufsteg der Welt, für die größte Modenschau der Südinsel. Der einzige Zug, der den Bahnhof heute noch benutzt, ist ein Touristenzug. Der Bahnhof selbst behaust ein Restaurant, eine Kunstgallerie und eine Ruhmeshalle zu Ehren von Sportlern. Sie können nach Lust und Laune hier herumspazieren und sich das Gebäude anschauen.
Flüge finden & buchen