Great Walks in Neuseeland

Sie sind hier

Wenn man die wahre Naturschönheit Neuseelands sehen möchte, muss man sich zu Fuß aufmachen. Das Outdoor-Land kann man am besten erkunden, indem man dramatische Landschaften Schritt für Schritt entdeckt. Schroffe Bergkuppen, dichter Regenwald, Steilküste – eins sein mit der Seele des Landes. Man kann den Klängen der Natur lauschen und nicht selten taucht überraschend Wildlife auf. Intensive Erfahrungen, die Wanderungen in Neuseeland zu einem einzigartigen Erlebnis machen.

Neuseeland bietet Tausende von Kilometern von Wanderwegen, aber an erster Stelle befinden sich die sogenannten neun Great Walks. Diese führen zu den großartigsten Orten weit entfernt von jeglicher Zivilisation und umfassen: Abel Tasman Coast, Heaphy Track, Kepler Track, Lake Waikaremoana, Milford Track, Rakiura Track, Routeburn Track, Tongariro Northern Circuit, und Whanganui Journey.

Die berühmteste Route ist ohne Zweifel der Milford Track im Fjordland. Die 53 Kilometer lange Wanderung führt zu unberührten Seen, auf Berggipfel, die den Himmel berühren, durch wild bewucherte Täler und zum größten Wasserfall Neuseelands. 
Der 82 Kilometer lange Heaphy Track dagegen bietet vegetative Kontraste der Superlative – es geht durch üppigen Regenwald, durch voralpines Tussok, vorbei an schroffen, kahlen Bergformationen bis hinab in die Niederungen aus Wald und Palmen umsäumten Surfstränden.

Und der 36 Kilometer lange Rakiura Track auf Steward Island ist wie eine Zeitreise in die Vergangenheit. Der Lebensraum hier ist seit Tausenden von Jahren unverändert.

Die Vielzahl der fantastischen Tracks und Touren macht eine Wahl nicht leicht, einfach die Schuhe schnüren und loslaufen. Wandern in Neuseeland - ein absolutes Muss.

Flüge finden & buchen