Huka Falls

Sie sind hier

Die Huka Falls beeindrucken durch ihr schieres Volumen - 220.000 Liter Wasser rauschen hier pro Sekunde hinunter.

Der Waikato ist Neuseelands längster Fluss und fließt normalerweise gemächlich und auf bis zu 100 Metern Breite vom Lake Taupo gen Norden. Kurz vor den Huka Falls muss das Wasser allerdings durch eine enge Schlucht aus hartem Vulkangestein - in etwa so, als würde das Wasser durch einen engen Feuerwehrschlauch gepresst.

Das ansonsten ruhige Wasser donnert hier mit hoher Geschwindigkeit durch den schmalen Steinkanal und schießt dann über die 11 Meter hohen Huka Falls in das Fallbecken. Über 220.000 Liter Wasser werden pro Sekunde den Wasserfall hinabgespült. Eine Fussgängerbrücke am oberen Ende des Wasserfalls bringt Besucher nah ans Geschehen heran. Wer die schiere Kraft des Wasserfalls aus nächster Nähe sehen möchte, kann eine rasante Fahrt mit dem Jetboot unternehmen.

Wer mehr Zeit mitbringt, kann sich dem Wasserfall auf einem Spaziergang nähern, um eine bessere Vorstellung von der Naturgewalt zu erhalten, die hier im Spiel ist. Es gibt einen einfachen, einstündigen Wanderweg (Spa Park to Huka Falls Track), der an einer Stelle beginnt, wo der Fluss noch ruhig und breit ist. Das Getöse wird lauter und lauter, bis schließlich die Huka Falls erreicht werden. Rund um den Wasserfall liefern Aussichtspunkte eine fantastische Gelegenheit zum Fotografieren.

Die Huka Falls befinden sich 1.6 Kilometer nördlich von Taupo und verfügen über einen eigenen Parkplatz. Von Taupo aus gibt es außerdem einen Bus, der mehrmals am Tag die lokalen Sehenswürdigkeiten ansteuert.

Flüge finden & buchen