Das Naturschutzgebiet auf der Insel Kapiti

Sie sind hier

  • Home
  • Das Naturschutzgebiet auf der Insel Kapiti

Kapiti Island Nature Reserve ist eines der wichtigsten Naturschutzgebiete Neuseelands.

Die Insel Kapiti ist ein Schutzgebiet (Kapiti Island Nature Reserve), das das Leben in Neuseeland veranschaulicht, bevor Menschen ankamen. Bedrohte Arten können sich auf der 10 Kilometer langen und 2 Kilometer breiten Insel erholen. Die Anzahl von Besuchern ist begrenzt und Sie benötigen eine Erlaubnis vom Department of Conservation. Buchen Sie im Sommer einige Wochen im Vorraus. Boote zur Insel legen am Paraparaumu Beach, 50 Kilometer nördlich von Wellington, ab. Sie können den Ablegeplatz per Auto, Bus oder Zug erreichen. Die Überfahrt dauert nur circa 15 Minuten, doch sie bringt Sie in eine völlig andere Welt, eine Welt vor "unserer Zeit". Auf der Insel können Sie verschiedene geführte Touren unternehmen, um mehr über die Natur oder die kulturelle Geschichte der Insel zu erfahren, und danach die Landschaft auf eigene Faust erkunden. Die Hüter der Insel werden darauf aufpassen, dass Besucher keine Auswirkungen auf das Ökosystem haben - sie werden Ihre Taschen kurz untersuchen und Sie erinnern, dass nur in Wassernähe unter Aufsicht geraucht werden darf. Kapiti ist eine der wichtigsten Erholungsstätten für neuseeländische Vögel. Stitchbirds, Kokakos, Takahes, Neuseelandenten und Sattelvögel werden hier seit den 80er Jahren eingeführt. Schon früh (zwischen 1890 und 1920) wurden Kiwis und Wekas ausgesetzt. Dem kleinen Fleckenkiwi, zum Beispiel, geht es auf der Insel richtig gut. Natürlich leben auf der Insel auch andere, weniger bedrohte Vogelarten. Auch sie wachsen ohne Angst vor Raubtieren auf und werden wahrscheinlich viel näher an Sie herankommen, als Sie es gewohnt sind.
Flüge finden & buchen