Häufig gestellte Fragen - Neuseeland

Sie sind hier

Hast du schon immer davon geträumt, nach Neuseeland zu reisen? Hier einige Informationen dazu, wie du deinen Traum am besten in die Tat umsetzt.

Wie lange braucht man?

Mindestens einen Monat, am besten länger. Obwohl Neuseeland auf einer Landkarte recht klein aussieht, braucht man schon ein wenig Zeit um alle Highlights zu erleben. Falls du nicht so lange von Zuhause weg kannst, hast du im Prinzip zwei Möglichkeiten: entweder, du nimmst dir die Zeit einfach (du lebst schließlich nur einmal!), oder konzentrier dich auf die Hauptattraktionen.

Keine Panik, auch in gut einer Woche kannst Du eine wunderschöne Zeit haben und einige der Geheimtipps erleben, die Neuseeland so einzigartig machen.

Klicke HIER für einige Beispielrouten, die dir helfen, loszulegen.

Anreise

Okay, Neuseeland hört sich schon ganz schön weit weg an (das ist ja auch normalerweise der Grundgedanke einer Reise, oder?). Allerdings ist die Anreise hierher letztendlich erstaunlich einfach. Es gibt zum Beispiel viele Reiseveranstalter, die explizit auf Reisen für junge Leute - oder junggebliebene Reisende - spezialisiert sind. Flüge können überraschend günstig sein, besonders in der Nebensaison.

Wenn du deinen Flug lieber selber buchen möchtest, dann kannst du auf Online Flug-Börsen nach dem besten Deal suchen.

Reisebüros

Flüge

Einreise (Informationen rund um's Visum)

So, jetzt geht’s an den Papierkram. Wenn Du nach Neuseeland einreisen und eine Weile hier bleiben möchtest, dann gibt es einige Optionen - und für die meisten Leute ist es ziemlich simpel. Wenn man nur auf eine kurze Stippvisite (unter 3 Monaten) vorbei kommen und nicht arbeiten will, dann ist das für Deutsche und Europäer normalerweise ohne Visum möglich. Wenn Du länger bleiben oder arbeiten willst, dann brauchst du ein längerfristiges Visum, zum Beispiel ein Working Holiday Visum. Letzteres ist eine ziemlich einfache Nummer - das Department of Immigration stellt online alle notwendigen Infos bereit.

Wie kommt man von A nach B?

Das Nette an Neuseeland ist, dass alles verhältnismäßig nah beisammen liegt. Die Fortbewegung ist also relativ einfach und man braucht selten einen ganzen Tag um zum nächsten Highlight zu fahren - außerdem ist oft genug schon der Weg das Ziel! Die besten Optionen: Hop-On, Hop-Off Bustouren, Wohnmobil, Mietwagen, privat-PKW - oder mit dem Skateboard, mit Rollerblades oder reitend auf einem Kiwi?! Okay, wir geben es zu: Die letzten drei Optionen sind nicht unbedingt die besten Vorschläge.

Hier sind einige Transport-Optionen:

Selbstfahrer (Mietwagen und Wohnmobile)

Bustouren

Wo übernachten?

Unser schönes Kiwiland bietet einige Unterkunftsmöglichkeiten, die zum Teil ziemlich günstig sind - so kannst du gleich Geld sparen für das, was wirklich Spaß macht! Es gibt überall im Land eine Menge toller Hostels, wo immer etwas los ist und man gut andere Reisende treffen kann. Wenn du mehr Luxuskind als Backpacker bist, dann sind vielleicht günstige Deals in besseren Motels oder Hotels dein Ding. Camping ist eine weitere Option, entweder auf Holiday Parks, DOC (Department of Conversation) Camping Plätzen oder anderen ausgezeichneten Stellplätzen überall im Land. Diese sind normalerweise in richtig schönen Ecken, oft funktional ausgestattet, so dass du nicht über deinem Gaskocher im (gelegentlichen) Regen hocken musst.

Hostels

Hotels/Motels

Camping

Was sollte man unbedingt erlebt haben?

Gute Frage! Alle bekannten Backpacker Hot-Spots und Aktivitäten, von denen du möglicherweise schon gehört hast, machen ihrem Namen alle Ehre - und machen einfach Spaß. Vielleicht das Beste an Neuseeland ist, dass man einfach raus in die unberührte Landschaft kann und dort die abgefahrensten Dinge - vom Abenteuersport bis zur Wandertour - erleben kann. Beim Backpacking sind aber oft auch die kleinen ungeplanten Momente und Erfahrungen die besten. (Wie damals, als wir als Schafe verkleidet vorbeikommenden Touristen zugewunken haben... aber das ist eine andere Geschichte!) 

Um das beste aus deinem NZ-Trip herauszuholen, solltest du unbedingt auch mal ab vom Schuss reisen und das wahre Neuseeland erleben. Wirf zum Beispiel mal einen Blick auf diese Landkarte mit den ganzen coolen Aktivitäten, wühl dich durch den Rest dieser Website oder gib eine Aktivität oder Sehenswürdigkeit in der Suchfunktion oben auf der Seite ein. Zu anstrengend? Okay, dann einfach hier klicken. (Wir haben das alles schonmal für dich vorbereitet.)

Wie teuer ist Neuseeland?

Naja, verglichen mit Thailand und Co ist Neuseeland natürllich schon etwas teurer. Aber du kennst sicher den Spruch: „Man bekommt, wofür man bezahlt hat“?! Neuseeland ist es auf jeden Fall wert. Insgesamt ist es um einiges günstiger als Australien (Sorry, Aussie-Nachbarn!) und wenn du es pfiffig anstellst, dann kommst du mit deinem Geld in Neuseeland ziemlich weit.

Hier ein Link zu einer Seite mit allen Infos dazu, was du in Neuseeland für dein Geld bekommst.

Werde ich eine unvergessliche Zeit haben?

Kurz gesagt: Ja!

Tourism New Zealands Umfrage zur Besucherzufriedenheit belegt eine abgefahren hohe Zufriedenheitsrate von jungen Backpacker-Besuchern - so ungefähr um die 8.9/10. Nicht überzeugt? Wirf einen Blick auf unsere Facebook Seite oder - noch besser - frag mal ein/e Freund/in, der/die schonmal hier war - sie stimmen uns sicher zu!

Flüge finden & buchen