Queen Charlotte Track

3-5 Tage

70 km

Highlights

  • Ausblicke über die Marlborough Sounds
  • Neuseeländischer Buschwald
  • Wandern, Kajak- und/oder Radfahren

Entfernung

Einfach - Mittel

Sie sind hier

Faszinierende Küste und neuseeländischer Urwald machen das Wandern und Radfahren auf dem Queen Charlotte Track zu einem echten Marlborough-Erlebnis.

Das Beste von Land und Meer

Der Queen Charlotte Track bedeutet eine fantastische Reise durch die Marlborough Sounds - ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Wandere oder bike durch tiefgrünen Wald, entlang historischer Buchten und über wunderschöne Felskämme. Besucher werden mit spektakulären Ausblicken über sowohl den Queen Charlotte als auch über den Kenepuru Sound belohnt und begegnen unterwegs zahllosen einheimischen Vögeln, zum Beispiel den neugierigen Wekas. Ergreife die Gelegenheit, die Kiwi-Gastfreundschaft in den zahlreichen Cafés und Unterkünften entlang des Tracks zu erleben - vom Campingplatz bis hin zur Luxuslodge. Die Zeit auf dem Queen Charlotte Track kann von einem bis zu fünf Tagen flexibel geplant werden und mit dem Fahrrad oder zu Fuß in Angriff genommen werden, so dass jeder Besucher sein eigenes Tempo wählen kann. Unterwegs gibt es die Option, das Gepäck per Wassertaxi von einer Unterkunft zur nächsten transportieren zu lassen. 

Für Teile des Tracks ist ein so genannter Track Pass erforderlich, der in den i-SITE Besucherzentren in Picton, Blenheim und Havelock erworben werden kann. Einige lokale Geschäfte und Unterkünfte sowohl in Picton als auch entlang des Tracks verkaufen ebenfalls Pässe für den Track. 

Wandern auf dem Queen Charlotte Track

Tag 1, Ship Cove/Meretoto > Endeavour Inlet, 15 km

Dein Abenteuer auf dem Queen Charlotte Track beginnt mit einer pittoresken Bootsfahrt nach Ship Cove, wo du in den Spuren von Kapitän Thomas Cook wandern und einen seiner Lieblingsorte in Neuseeland erkunden kannst. Im Anschluss geht es hinauf in die Hügel der Sounds - eine Anstrengung, die mit großartigen Ausblicken über den Queen Charlotte Sound belohnt wird. Der Track folgt einem ehemaligen Reitweg und unterwegs kann es gut sein, dass du einigen der freundlichen Einheimischen der Sounds begegnest.

Tag 2, Endeavour Inlet > Camp Bay, 12 km

Heute spazierst du den Großteil des Tages an der Küste entlang; der pittoreske Küstenwald wird von zahllosen kleinen, neuseeländischen Vögeln bewohnt. Ein optionaler Abstecher führt zu einer ehemaligen Antimon-Mine. Auf deinem Weg passierst du zahlreiche kleine Strände und Buchten, die zum Picknicken und Ausruhen einladen.

Tag 3, Camp Bay > Torea, 23km

Heute benötigst du ein ordentliches Frühstück, denn dies ist der längste Tag auf dem Track. Vom Aussichtspunkt auf dem Bergkamm wirst du reichlich mit wunderschönen 360-Grad-Panoramen über sowohl den Queen Charlotte als auch über den Kenepuru Sound belohnt. Auf deinem Weg passierst du mehrere Aussichtspunkte und Campingplätze. Spätestens vor dem heutigen Tag solltest du übrigens sicherstellen, dass du über einen Track Pass verfügst, da du ab sofort immer wieder über Privatgelände wandern wirst. Die Kosten für den Track Pass fließen in die Offenhaltung, Instandhaltung und Verbesserung des Queen Charlotte Tracks. Unterwegs ist es möglich, einen kurzen Abstecher zu Eatwell's Aussichtspunkt einzulegen - Marlboroughs ultimativer Selfie-Spot ist den kurzen Aufstieg allemal wert!

Tag 4, Torea > Anakiwa, 20km

Der Tag beginnt mit einem weiteren Aufstieg zu noch mehr spektakulären Ausblicken und einem optionalen Abstecher zu einem zusätzlichen Aussichtspunkt. Während der zweiten Tageshälfte wirst du vor allem alten Reitwegen hoch über dem Wasser folgen. Unterwegs lässt sich zwischen den neuseeländischen Küstenbuchen immer wieder ein Blick auf das blaue Wasser der Sounds erhaschen. Der Campingplatz am Davies Bay ist ein toller Zwischenstopp, um die Aussicht und die tiefe Ruhe der Region noch einmal auf dich wirken zu lassen, bevor du zur letzten Wegstunde zum Track-Ende in Anakiwa aufbrichst. Von dort kannst du entspannt mit dem Boot oder einem anderen Transportmittel zurück nach Picton fahren.

Der Großteil des Tracks ist breit und gut ausgebaut und die meisten Bäche sind mit Brücken versehen. Für Wanderer sind Wanderstiefel und ein gutes Fitnesslevel Pflicht. Der rund 70 Kilometer lange Track kann in drei bis fünf Tagen zurückgelegt werden. Es ist ebenfalls möglich, auf einer Ganz- oder Halbtageswanderung oder -Fahrradtour nur Teile des Tracks zurückzulegen.

Unterwegs gibt es sieben Selbstregistrierungs-Campingplätze des Department of Conservation, diese sind jeweils mit Toiletten und Wassertanks ausgestattet, verfügen jedoch nicht über Kochmöglichkeiten. Private Unterkünfte (Campingplätze, Hütten, Bed & Breakfasts, Homestays und Lodges) können ebenfalls direkt am Track gebucht werden.

Die meisten Besucher beginnen den Track von seinem nördlichen Ende am Ship Cove. Ein Wassertaxi zum Beginn des Tracks kann in Picton organisiert werden, außerdem bieten kommerzielle Anbieter auf Wunsch den Transport des Gepäcks zwischen deinen verschiedenen Unterkünften an.

Mit dem Mountainbike auf dem Queen Charlotte Track

Der Queen Charlotte Track ist mit seinen 70 Kilometern von Ship Cove nach Anakiwa einer der Great Rides von Neuseeland. 

Der Track liegt mit seiner Schwierigkeitsstufe zwischen mittel bis fortgeschritten; die volle Strecke kann mit dem Mountainbike innerhalb von 2 - 3 Tagen zurückgelegt werden.

Der gesamte Track ist für Mountainbikes jedes Jahr zwischen dem 01. März und dem 30. November geöffnet. Zur Sommersaison können Mountainbikefahrer eine kürzere Version des Tracks vom Kenepuru Saddle nach Anakiwa fahren; dieser Streckenabschnitt ist etwas über 40 km lang.

Weitere Informationen

Flüge finden & buchen