Drehorte der „Herr der Ringe“-Trilogie

Sie sind hier

„Der Herr der Ringe“ wurde ausschließlich an Schauplätzen in Neuseeland gedreht. Erkunde die faszinierenden Drehorte und Kulissen von Mittelerde.

Drehorte auf der Nordinsel

Matamata 

Das Auenland und das Hobbiton Movie Set

Das üppig grüne Farmland rund um die Stadt Matamata in der Region Waikato diente als Kulisse für das malerische Auenland, in dem auch das Dörfchen Hobbiton (Hobbingen) zu finden ist. Für die Verfilmung der „Hobbit“-Trilogie wurde es erneut aufgebaut und wird heute dauerhaft als Touristenattraktion genutzt.

Hamilton - Waikato
Hobbiton Movie Set, Hamilton - Waikato

Von Sara Orme

Die durch hohe Bäume geschützten Hobbit-Häuser am Hobbiton Movie Set weisen schöne Details auf.

Ich werde niemals meinen ersten Besuch in Hobbiton vergessen … dieser Ort steckt voller Erinnerungen und Nostalgie

Elijah Wood Schauspieler (Frodo)

Wellington

Die Gärten Isengarts, der Fluss Anduin, Bruchtal, der Wald von Osgiliath, die Pfade der Toten

Der am besten zugängliche Schauplatz in Wellington ist der Stadtberg Mount Victoria, der von der Innenstadt aus bequem zu Fuß erreichbar ist. Die bewaldeten Teile des Berges dienten als Drehort für den Wald von Hobbiton, in dem sich die Hobbits vor den Schwarzen Reitern versteckten. Weitere Schauplätze in Wellington finden sich unter anderem am Hutt River zwischen Moonshine und Totara Park, wo die Szenen am Fluss Anduin gedreht wurden, sowie im Harcourt Park, der als Kulisse für die Gärten Isengarts diente.

Im Kaitoke Regional Park in Wellington entstanden die Szenen für Bruchtal, wo sich Frodo von der Messerattacke erholt. Der genaue Drehort – eine mit Gras bewachsene Lichtung inmitten eines einheimischen Waldes – ist vom Parkplatz aus ausgeschildert.

Von Wellington aus kann man entlang der Westküste zum Queen Elizabeth Park bei Paraparaumu fahren, in dem Szenen der Schlacht auf den Pelennor-Feldern mit Ringgeistern (Nazgûl) und den elefantenähnlichen Mûmakil gefilmt wurden. Etwas weiter nördlich an der Küste befindet sich der Waitarere Forest (Wald von Osgiliath), den Frodo, Sam und Gollum nach dem Abschied von Faramir durchqueren..

Ein Abstecher über die Hügel der Wairarapa-Region führt zu den düsteren Putangirua Pinnacles, wo Aragorn, Legolas und Gimli nach den Pfaden der Toten suchten.

Wellingtons Stadtteil Miramar ist außerdem der Sitz der Produktionsfirmen Weta Workshop und Weta Digital, die maßgeblich an der Entstehung der „Hobbit“-Trilogie beteiligt waren. Die Firmen selbst sind zwar für Besucher tabu, doch eingefleischte „Herr der Ringe“-Fans kommen in der „Weta Cave“ mit ihren zahlreichen Sammlerobjekten und Exponaten auf ihre Kosten, außerdem wird eine Tour hinter die Kulissen des Weta Workshops angeboten.

Wellington
Kaitoke Regional Park, Wellington

Von JuergenSchulte

Die bezaubernde Atmosphäre des Parks wurde im Film „Herr der Ringe“ festgehalten.

Drehorte auf der Südinsel

Nelson

Die Ringe, der Chetwald, das Schattenbachtal

In Nelson wohnte der mittlerweile verstorbene Juwelier Jens Hansen, der für die Anfertigung der 40 verschiedenen Ringe für die Filmproduktion verantwortlich war. Einer der Originalringe ist in seinem Shop ausgestellt, außerdem können hier originalgetreue Nachbildungen aus 9- und 18-karätigem Gold und anderen Materialien erworben werden.

Von Nelson aus kann man nach Westen über den Takaka Hil fahren, der als Drehort für den Chetwald diente. Hier führte der Waldläufer 'Streicher' die Hobbits durch das unwegsame Gelände östlich von Bree, um den schwarzen Reitern zu entkommen.

Bei einem Flug mit dem Hubschrauber können Besucher sehen, wo die Gefährten sich vor den schwarzen Krähen Sarumans versteckten. Der Pilot zeigt Passagieren außerdem gern das Schattenbachtal - Mount Olympus und Mount Owen. Aus der Luft bietet sich die perfekte Vogelperspektive auf die drei Nationalparks der Region - Abel Tasman, Nelson Lakes und Kahurangi.

Nelson
Nelson Lakes National Park, Nelson

Von Active Adventures New Zealand

Angelus Lakes, Nelson Lakes National Park

Canterbury

Edoras

Eingebettet in das Hochland des Ashburton Districts liegt der Mount Sunday – ein karger Hügel, der als Kulisse für Edoras, die Hauptstadt der Bewohner von Rohan diente. 

Das Filmset, dessen Bau ganze neun Monate in Anspruch nahm, steht mittlerweile nicht mehr, doch die Magie dieses Schauplatzes ist noch deutlich zu spüren. Den Drehort erreicht man zu Fuß von der Hakatere Potts Road, wo Parkplätze zur Verfügung stehen. Die nahegelegene Mount Potts Station bietet ein Restaurant und Unterkunftsmöglichkeiten.

Der Mount Sunday diente in der „Herr der Ringe“-Trilogie als Kulisse für Edoras.

Christchurch - Canterbury
Mount Sunday (Edoras), Christchurch - Canterbury

Von PhillipC

Der Mount Sunday diente in „Der Herr der Ringe“ als Kulisse für Edoras.

Mackenzie Country

Die Pelennor-Felder

In der Nähe von Twizel in Mackenzie Country filmte Peter Jackson die epische Schlacht auf den Pelennor-Feldern, in der Tausende von Sauron gezüchtete Orks auf die Menschen von Gondor und Rohan trafen. Die ausgedehnten Wiesen erstrecken sich bis an den Fuß der Berge und sehen genau so aus, wie in Der Herr der Ringe beschrieben. Dieser Schauplatz befindet sich zwar auf einem Privatgrundstück, es gibt jedoch die Möglichkeit, in Twizel eine Tour hierher zu buchen.

Christchurch - Canterbury
Pelennor-Felder, Christchurch - Canterbury

Von Oisín Duke

In der Nähe von Twizel in Mackenzie Country hat Peter Jackson die epische Schlacht auf den Pelennor-Feldern gedreht, bei der Tausende von Saurons Orks gegen die Menschen von Gondor und Rohan kämpften.

Southern Lakes

Nebelgebirge, die Furt des Bruinen, Gandalfs Ritt, Blick über Mittelerde

Von dem am nördlichen Ende des Lake Wakatipu gelegenen Dorf Glenorchy aus sind die nordwestlichen Hänge des Mount Earnslwa sichtbar, die in der Eröffnungsszene von Die zwei Türme gezeigt werden. Von Glenorchy aus ist auch Lothlórien nicht weit – der mystisch anmutende Buchenwald an der Straße nach Paradise.

Ein weiterer unvergesslicher Ort befindet sich nahe Queenstown in Arrowtown, wo man am Arrow River entlang zur Furt des Bruinen wandern kann. Eine weitere Wanderung führt nach Wilcox Green, wo die Szenen auf den Schwertelfeldern gedreht wurden.

Vom Weingut Chard Farm aus bietet sich ein fantastischer Ausblick auf den Fluss Anduin sowie auf die Argonath (Die Säulen der Könige). Die Säulen selbst wurden allerdings an den Computern der Filmstudios geschaffen.

Entlang der Crown Range Road liegt das Cardrona Valley. Von hier aus kann man zum Gipfel des Mount Cardona (1119 m) fahren, der einen beeindruckenden Ausblick über Mittelerde bietet. Zur Linken befinden sich der Fluss Anduin und die Säulen von Argonath. Geradeaus liegt das Schattenbachtal zwischen den Hüfeln. In der Ferne sieht man den Amon Hen an den Ufern des Nen Hithoel.

Wanaka
Mount Aspiring National Park, Wanaka

Von Gilbert van Reenen

Ein beeindruckendes Tal aus „Der Herr der Ringe“ im Mount Aspiring National Park

Fiordland

Der Fluss Anduin und der Wald von Fangorn

Der Waiau River zwischen Te Anau und Manapouri diente als Kulisse für den Fluss Anduin, auf dem die Gefährten von Lothlórien flussabwärts paddeln. Die umliegenden hohen Gipfel wurden für die Aufnahmen der kargen Landschaft südlich von Bruchtal verwendet.

Den Wald von Fangorn findet man am besten, indem man von Te Anau aus den Weg zur Takaro Road erfragt. Die Wälder rechts und links dieser Straße dienten im Film als Kulisse für den Wald von Fangorn. Dabei wurden mobile Kameras an Drahtseilen aufgehängt, um Aragorn beim Durchqueren des Waldes von oben zu filmen.

 

Wohin als Nächstes?

Heimat von Mittelerde →

Die „Hobbit“-Trilogie →

Mittelerde - Reiserouten →