Die Tiri-Tiri-Matangi-Insel

Sie sind hier

  • Home
  • Die Tiri-Tiri-Matangi-Insel

Die Insel ist ein authentisches Wildreservat mit vielen gefährdeten neuseeländischen Vogelarten, wie zum Beispiel dem Kiwi.

Tiri Tiri Matangi bietet Ihnen die Gelegenheit, ein echtes offenes Wildreservat zu besuchen, das über viele vom Aussterben bedrohte neuseeländische Vögel verfügt, einschließlich des Kiwi und Takahe. In den 80er und 90er Jahren wurde die Insel von Raubtieren befreit und mit nahezu 300.000 einheimischen Bäumen bepflanzt. Nach und nach wurden dann elf bedrohte Vogelarten eingeführt, so dass Sie nun durch ein Paradies von Vogelgezwitscher wandern können. Beim Erkunden der Insel können Sie viele Vögel aus nächster Nähe betrachten. Die einheimischen Bellbirds und Stitchbirds fliegen unbekümmert von Ast zu Ast, nur wenige Meter von Besuchern entfernt. Flugunfähige Takahes, die einst als ausgestorben galten, laufen auf Sie zu wie Haustiere. Wanderwege führen zu dem alten Leuchtturm von 1864 und zu geschützten Stränden, wo blaue Zwergpinguine ihre Nesthäschen haben. Regelmäßige Fähren bringen Sie von Auckland nach Tiri Tiri Matangi. Das Besucherzentrum dort bietet nur Tee und Kaffee an, bringen Sie deshalb Ihr eigenes Proviant mit.
Flüge finden & buchen