Die Höhlen von Waitomo

Sie sind hier

  • Home
  • Die Höhlen von Waitomo

Waitomo ist ein unterirdischer Spielplatz. Hier können Sie Höhlenabenteuer erleben und Glühwürmchen sehen.

Unter den grünen Weiden der Region Waitomo liegt ein unterirdisches Sandsteinland aus Höhlen, Tunneln und Bächen. Vor vielen Millionen von Jahren befand sich diese Landschaft unter Wasser und der Sandstein entstand aus Überresten von Meerestieren. Tektonische Verschiebungen haben die Gegend dann nah an die Oberfläche gebracht. Der Maori-Name für Waitomo kommt von "wai" (Wasser) und "tomo" (Loch). Hunderte von Höhlen wurden von unterirdischen Bächen aus dem Stein herausgearbeitet. Viele beinhalten beeindruckende Höhlenformationen, die entstehen, weil Wasser durch den Sandstein dringt und langsam von den Höhlendecken tropft. Ein Stalaktit hängt von der Decke herunter und ein Stalagmit wächst vom Boden aus empor. Wenn die beiden sich treffen und eine Säule bilden, nennt man das einen Stalagnat. Ein paar Höhlen haben außerdem atemberaubende Ansammlungen von Glühwürmchen. Der neuseeländische Glühwurm (Arachnocampa luminosa) ist die Larve eines Fluginsektes. Sein leuchtendes, blaues Licht zieht andere Insekten an, die dann in seinen klebrigen Fäden hängenbleiben. Es gibt viele Möglichkeiten, die Höhlen zu erkunden. Sie können einen Spaziergang unternehmen, denn einige der Höhlen haben gut ausgebaute Wege. Andere bieten mehr Abenteuer und Sie können hier eine Höhlenklettertour mit Abseilen mitmachen. Zusätzlich wird "blackwater rafting" angeboten - dabei schwimmen Sie und lassen sich auf Reifen durch die Höhlen treiben. Falls Sie lieber an der Oberfläche bleiben möchten, können Sie die vielen Sandsteinformationen der Gegend erkunden. Ein Spazierweg beginnt gegenüber vom Waitomo Museum of Caves und führt Sie durch Farmland mit wunderbar geformten Felsen und gerilltem Gestein.
Flüge finden & buchen