Sehenswürdigkeiten in Wellington

Sie sind hier

In der kompakten Innenstadt von Wellington gibt es jede Menge zu sehen und zu unternehmen.

Plane trotzdem auch ein wenig Zeit ein, um die Natur außerhalb der Stadt zu erforschen.

Der Charme einer Kleinstadt – mit dem Style einer Metropole

  • In Wellington, der Heimatstadt des Filmregisseurs Peter Jackson, sind schon viele Filme entstanden. Mit der Weltpremiere von „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ im November 2012 ist Wellington international ins Rampenlicht gerückt. Hier kannst du die Geheimnisse der Filmproduktion entdecken – am besten bei einer geführten Tour.
  • Es heißt, dass Wellington pro Kopf mehr Bars und Restaurants hat als New York. Die Stadt ist weithin bekannt für ihren ausgezeichneten Geschmack – du kannst also getrost alle Diäten vergessen und in der kulinarischen Hauptstadt Neuseelands den Gaumenfreuden frönen. Kaffee, Cocktails, Cafés und eine Reihe gehobener Restaurants sind vom Courtenay Place und der Cuba Street zu Fuß leicht erreichbar.
  • Steige von der Innenstadt zum Gipfel des Mount Victoria auf (oder fahre mit dem Bus hinauf) und genieße den atemberaubenden Panoramablick über Wellington.
Flüge finden & buchen
Wellington
Wellington bei Nacht, Wellington

Von Ian Trafford

Wellington ist eine zu Fuß erlaufbare, kompakte und lebendige Stadt, besonders bei Nacht.

Wissenswertes rund um Neuseeland

Wellington
Houghton Bay, Wellington

Von Rob Suisted

Nur wenige Minuten von der Stadt entfernt liegt die Houghton Bay mit einem der schönsten Strände von Wellington.

  • Te Papa, das innovative Nationalmuseum Neuseelands, ist weltweit führend in puncto interaktive Erlebnisse. Mit interessanten und unterhaltsamen Ausstellungen wird hier viel Wissenswertes rund um die Geschichte, Kunst und Einwohner Neuseelands vermittelt. Das an der Uferpromenade von Wellington gelegene Te Papa ist das meistbesuchte Museum Australasiens. Der Eintritt zu fast allen Ausstellungen ist frei.
  • Das Carter Observatory im Wellington Botanic Garden vereint moderne Wissenschaft mit der Mythologie der Maori. Das Observatorium ist täglich ab 10:00 Uhr geöffnet. Dienstags und samstags werden Teleskop-Betrachtungen angeboten.
  • Wellington ist als kulturelle Hauptstadt Neuseelands bekannt. Hier werden an jedem Tag der Woche Konzerte und Live-Shows angeboten.
  • Das Museum of Wellington City & Sea widmet sich mit speziellen Ausstellungen der Geschichte Wellingtons. Besonders empfehlenswert ist die bewegende Ausstellung über das Fährunglück der Wahine Ferry. Kinder lieben die Ausstellung „A Millennium Ago“, die Maori-Legenden erzählt. Der Eintritt zum Museum ist frei.
  • Bummle an der wunderschönen Uferpromenade entlang und folge dem „Wellington Writers Walk“, der auf großen steinernen Skulpturen Zitate neuseeländischer Schriftsteller enthüllt. Ein Coffee-to-go oder ein Eis machen das Erlebnis perfekt.
Wellington
Oriental Bay, Wellington

Von Rob Suisted

Oriental Bay ist ein hübscher Strand in der Nähe des Stadtzentrums, der ideal für einen Spaziergang und eine Portion Bratfisch mit Pommes geeignet ist.

Das Erbe Neuseelands

  • Fahre mit der restaurierten, historischen Standseilbahn von der Wellingtoner Innenstadt hoch zum Wellington Botanic Garden, wo du einen fantastischen Blick über die Stadt und den Hafen hast.
  • Nimm an einer Führung durch die Parlamentsgebäude teil und erhalte einen Einblick in das politische Erbe Neuseelands. Oder besuche das Regierungsgebäude auf der anderen Straßenseite.
  • Sieh dir Katherine Mansfield Birthplace an, das Elternhaus einer der bekanntesten Schriftstellerinnen Neuseelands. Das Haus wurde aufwendig restauriert, so dass es jetzt den Beschreibungen in den Erzählungen von Katherine Mansfield entspricht.
  • Old Saint Paul’s ist eine prachtvolle Kathedrale im gotischen Stil, die aus heimischen Hölzern erbaut wurde.
  • Der Vorort Petone gilt als Kleinod des neuseeländischen Erbes. Bummle die Jackson Street entlang und genieße trendige Cafés, einzigartige neuseeländische Galerien und Modegeschäfte.
Wellington
Wellington Harbour, Wellington

Von Rob Suisted

Der hübsche Hafen von Wellington lässt sich am besten mit dem Kajak erkunden.

Die Natur vor der Haustür

Die beste Möglichkeit, die schöne Natur rund um Wellington kennenzulernen, ist eine Fahrt hinaus aufs Land.

  • Besuche „Zealandia: The Karori Sanctuary Experience“. In diesem Tal, das nur 10 Minuten von der Wellingtoner Innenstadt entfernt liegt, leben einige der seltensten Tiere Neuseelands, wie etwa der Kiwi und die Brückenechse (Tuatara). In einer Ausstellung erfährst du Wissenswertes über die 500-Jahre-Vision dieses Naturschutzgebietes.
  • Erfreue dich an den Tieren im Wellington Zoo, dem ältesten zoologischen Garten Neuseelands.
  • Von der Stadt aus gibt es Fährverbindungen zur Matiu/Somes Island, die mitten im Wellington Harbour liegt, und nach Days Bay mit seinen Strandcafés und Kunsthandwerksläden.
  • Miete ein Seekajak und paddle entlang der malerischen Buchten des Wellington Harbour.
  • Mache eine Geländewagenfahrt zur Südküste und sieh dir eine Kolonie neuseeländischer Pelzrobben an.
  • Fahre mit dem Mountainbike durch Makara Peak, einen landesweit beliebten Mountainbike-Park, in dem die einheimische Vegetation neu aufgeforstet wurde.
  • Mache einen Spaziergang durch Otari-Wilton's Bush, den einzigen botanischen Garten Neuseelands, in dem ausschließlich heimische Bäume stehen.
Wellington
Kapiti Island, Wellington

Von Ian Trafford

Aufgrund des Naturschutzgebietes, in dem einige der am meisten gefährdeten Vögel Neuseelands zu Hause sind, wird die Anzahl der Besucher auf Kapiti Island begrenzt.

Kapiti Coast – kulinarische Gaumenfreuden und goldene Strände

Im Nordwesten von Wellington lockt die Kapiti Coast mit Traumstränden und einem Gourmetparadies.

  • Die unmittelbar vor der Küste Neuseelands liegende Insel Kapiti Island Nature Reserve gehört zu den führenden Schutzgebieten des Landes.
  • Verwöhne deinen Gaumen im „Lindale Tourist and Agricultural Centre“ mit Kapiti-Käse aus regionaler Erzeugung und einer Eiscreme-Verkostung.
  • Im Southward Car Museum findest du die umfangreichste Sammlung antiker und einzigartiger Autos in der südlichen Hemisphäre.
  • Teste deine Kochkünste in der Ruth Pretty Cooking School. Die eigens entwickelte Kochschule von Ruth Pretty, die zu den beliebtesten Köchinnen Neuseelands zählt, befindet sich in ihrem Haus in der ländlichen Idylle von Te Horo. Hier teilt Ruth Kochrezepte und -ideen und weiht ihre Kursteilnehmer in die Geheimnisse der perfekten Bewirtung ein.