Weingüter und Brauereien

Sie sind hier

In Neuseeland haben sich zahlreiche erstklassige Weingüter und Brauereien angesiedelt.

Wenn es um Wein oder Bier geht, haben die Kiwis einen verwöhnten Gaumen – und das zeigt sich auch in der Vielzahl an ausgezeichneten Weingütern und Brauereien im ganzen Land.

Der neuseeländische Wein unterscheidet sich von Weinen anderer Herkunft durch seine Reinheit, Ausstrahlung und Intensität. Die lange Reifeperiode – das Ergebnis der kühlen Temperaturen – ermöglicht eine langsame Aromaentwicklung, während gleichzeitig eine frische Säure erhalten bleibt. Neuseeländischer Wein ist bekannt für diese Ausgewogenheit. Viele der zahlreichen Weinanbaugebiete liegen in atemberaubend schönen Gegenden – sei es in der Nähe wunderschöner Küstenabschnitte oder hoch oben inmitten der Berggipfel.

Neben preisgekrönten Weinen lieben die Neuseeländer aber auch ein gutes Bier. Renommierte und weltbekannte Biersorten aus dem Land der Kiwis, wie beispielsweise Steinlager, Speight’s und Tui, sind so beliebt wie eh und je. Zusätzlich sind jedoch auch fast 50 kleine Boutique-Brauereien in so gut wie jeder Region Neuseelands entstanden, von denen jede mit ihren eigenen Blends und ihrer eigenen Identität überzeugt.

Sonnenverwöhnte Weingüter

Hawke’s Bay, Martinborough, Marlborough und Central Otago sind die bedeutendsten Weinanbaugebiete Neuseelands mit zahlreichen Weingütern. Zu den kleineren Weinanbaugebieten gehören Auckland, Gisborne und Waipara. Wenn du das Beste sehen und erleben willst, was die Weinregionen der Kiwis zu bieten haben, dann solltest du dir den „Classic New Zealand Wine Trail“ nicht entgehen lassen – ein Abenteuer mit Weinverkostungen im Herzen der neuseeländischen Weinanbauregionen.

Flüge finden & buchen
Hawke's Bay
Te Mata Estate, Hawke's Bay

Von Chris McLennan

Te Mata Estate, Hawke's Bay.

North Island

Hawke’s Bay gehört zu den wärmsten und sonnigsten Regionen Neuseelands. Aufgrund des maritimen Klimas, gut durchlässiger Böden, geringer Niederschläge und einer langen Anbausaison haben sich in dieser Region verschiedene Weingüter angesiedelt. Die Hälfte der jährlichen Weinlese entfällt auf die Sorten Chardonnay und Cabernet Merlot.

Weiter südlich, am unteren Ende der North Island, liegt Martinborough. Die Region ist bekannt für ihren Spätburgunder, die am meisten gepflanzte Rebsorte der Region, baut jedoch auch einen ausgezeichneten Sauvignon Blanc an. Die Weingüter von Matakana, Kumeu und Waiheke Island in der Umgebung von Auckland sind bekannt für ihren reichen Merlot und ihren lieblichen, fruchtigen Chardonnay. In der sonnigen Region Gisborne am neuseeländischen East Cape werden ein ausgezeichneter Chardonnay und ein vorzüglicher Grauburgunder angebaut.

Marlborough
Weingut, Marlborough

Von Ian Trafford

Die Nachfrage nach neuseeländischem Qualitätswein ist größer als das Angebot in Märkten wie USA, Großbritannien und Australien. Sauvignon Blanc, der meistexportierte Wein der Region, nimmt an Beliebtheit zu, da er zu vielen verschiedenen Gerichten passt.

South Island

Es heißt, dass es in der ganzen Welt keinen Wein gibt, der besser schmeckt als der Wein aus Marlborough, der Region am oberen Zipfel der Südinsel. Eine optimale Kombination aus Klima und Bodenbeschaffenheit bietet ideale Bedingungen für die Weingüter dieser Gegend, die für ihren Sauvignon Blanc bekannt sind. Als führende Weinanbauregion Neuseelands bietet Marlborough Weingüter, die zu den weltweit besten ihrer Art gelten.

Am unteren Ende der Südinsel liegt Central Otago, die südlichste Weinanbauregion der Welt. Die Weingüter dieser Gegend sind umgeben von Bergen, Seen, tiefen Schluchten und Flüssen – ein wahrhaft spektakulärer Anblick. Das kühle Klima und die Böden, die einst unter der Einwirkung der Gletscher entstanden, ermöglichen den Anbau eines ausgesprochen edlen Spätburgunders. Auch in der Region um die Ortschaft Waipara, die in der Mitte der Südinsel liegt, wird der Spätburgunder angebaut, ebenso wie die Sorten Chardonnay und Riesling.

Die Brauereien Neuseelands

Heute werden in Neuseeland mehr als 250 Biersorten gebraut; jede Brauerei hat ihren eigenen Stil. Bierliebhaber können in den Brauereien sozusagen „an der Quelle“ an Verkostungen teilnehmen oder ihre Kenntnisse auf den lebhaften neuseeländischen Bier-Festivals weiter ausbauen.

New Zealand
Saison Sauvin, New Zealand

Von TNZ

In Neuseeland gebraut

Die Brautradition Neuseelands

Die ältesten Brauereien und Pubs stammen aus dem 19. Jahrhundert, als die Pioniere begannen, ihren Durst mit dem in dieser Region hergestellten Getränk zu stillen.

Auf der North Island wurde die Tui Brewery im Jahr 1889 am Ufer des Mangatainoka River gegründet. Ihr Gründer, Henry Wagstaff, hatte angeblich am Flussufer eine Rast eingelegt, sich mit dem Wasser des Mangatainoka einen Tee zubereitet und war von der Wasserqualität begeistert. Die Wairarapa Brewery, eine beliebte Touristenattraktion, ist bekannt für ihre Biere in Exportqualität. Das im Jahr 1827 erbaute Duke of Marlborough Hotel in der hoch oben auf der Nordinsel gelegenen Ortschaft Russell war das erste Hotel Neuseelands, das über eine Schanklizenz verfügte.

Die Speight’s Brewery in Dunedin auf der South Island ist eine regionale Institution mit Symbolcharakter. Das Unternehmen braut seine Sorte „Pride of the South“ bereits seit dem Jahr 1876. Jenseits der Neuseeländischen Alpen in Greymouth blickt die Monteith’s Brewery auf eine Brautradition zurück, die bis in die Zeiten des Goldrauschs in der Mitte der 1880er-Jahre zurückreicht.

Nelson
Marchfest, Nelson

Von David Letsche

Marchfest – Bier- und Musikfestival in Nelson

Bier-Festivals

Die im Norden der neuseeländischen South Island gelegene Stadt Nelson ist die Hopfenanbau-Region Neuseelands. Hier gibt es mehr kleine Brauereien pro Kopf der Bevölkerung als in irgendeiner anderen Gegend Neuseelands. In Nelson findet auch das „Marchfest“ statt, ein jährliches Festival, das ein wenig an das Oktoberfest erinnert, vor allem aber die köstlichen Spezialitäten der Region feiert. Im nahegelegenen Blenheim findet jedes Jahr im Februar das Festival „Blues, Brews & BBQ's“ statt, während Wellington mit dem jährlichen „Beervana“, dem größten Bier-Festival Neuseelands, lockt.