Häufig gestellte Fragen zu Working Holidays

Sie sind hier

Im Folgenden findest du Antworten auf die häufig gestellten Fragen zum Working Holiday Visum.

Wie beantrage ich ein Working Holiday Visum?

Schicke über die Webseite von Immigration NZ eine Online-Bewerbung ab, es sei denn, du bist bereits im Land (siehe unten).

Kann ich mich um ein Working Holiday Visum bewerben, wenn ich bereits in Neuseeland bin?

Ja, aber du benötigst eine Postadresse in Neuseeland. Gegebenenfalls wirst du auch um ein Röntgenbild deines Brustkorbs sowie um eine ärztliche Untersuchung gebeten, sobald Immigration New Zealand deinen Antrag erhalten hat. Eine Bewerbung während du bereits im Land bist, bedeutet, dass du etwa vier Wochen warten musst, bis dein Visumsantrag bearbeitet ist (im Gegensatz zu fünf Tagen oder weniger, wenn du den Antrag vor deiner Einreise online stellst). Diesen Zeitraum solltest du einplanen.

Wie teuer ist ein Working Holiday Visum?

Das kommt darauf an, aus welchem Land du kommst. Kommst du aus der EU oder aus dem Vereinigten Königreich, liegen die Kosten bei 175 EUR bzw. £125. Für das Einreichen deines Antrags brauchst du eine gültige Visa- oder Mastercard – anders ist die entsprechende Gebühr nicht zahlbar. Du erfährst, wie viel genau das Working Holiday Visum für dein Land kostest, wenn du die Bewerbungsschritte durchgehst.

Wie lange dauert es, bis ich das Visum erhalte?

Normalerweise dauert es fünf Arbeitstage oder weniger ab dem Zeitpunkt, an dem du deinen Antrag erfolgreich online eingereicht hast. Du wirst eine E-Mail erhalten, in der dir mitgeteilt wird, dass dein Visum genehmigt wurde oder in der weitere Informationen angefordert werden.

Brauche ich einen Job, um ein Visum im Rahmen des Working Holiday Programms zu erhalten?

Nein, du musst kein Stellenangebot vorliegen haben, um dein Visum zu bekommen, du kannst dir einen Job suchen, wenn du in Neuseeland angekommen bist. Solange du über ausreichende Mittel verfügst, um deinen Aufenthalt zu finanzieren, musst du während deiner Working Holidays nicht zwingend arbeiten.

Wie viel Geld werde ich verdienen?

Das kommt auf deinen Job an. Der Mindestlohn in Neuseeland liegt zurzeit bei 14,25 NZD pro Stunde. Wenn du entsprechend sorgfältig arbeitest, dann wird dir dein potenzieller Arbeitgeber normalerweise auch einen fairen Lohn anbieten.

Kann ich mehr als einen Job annehmen, wenn ich mit dem Working Holiday Visum in Neuseeland bin?

Vielleicht möchtest du mehr als einen Job annehmen, um deine Reisekasse ein wenig aufzubessern – erst recht, wenn du einen Teilzeitjob hast oder für den Mindestlohn arbeitest. Das ist in Ordnung. Du kannst während deines Aufenthalts so viel arbeiten, wie du magst. Für Zweitjobs fallen andere Steuersätze an. Informiere dich sorgfältig darüber, welche Besteuerung für dich gilt. Auf der Webseite des Inland Revenue Department findest du entsprechende Informationen.

Welche Dokumente muss ich meinem Arbeitgeber zukommen lassen, um nachzuweisen, dass ich in Neuseeland arbeiten darf?

Du kannst deinem Arbeitgeber einen Ausdruck deines elektronischen Arbeitsvisums zeigen, dich auf der Webseite von Immigration New Zealand anmelden, um ihm dein Visum zu zeigen oder du lässt ihn bei Immigration New Zealand anrufen, um zu prüfen, ob du in diesem Land arbeiten darfst. Dein Arbeitgeber hat außerdem die Möglichkeit, deine Arbeitserlaubnis mittels des „Visa View Service“ bei Immigration New Zealand online zu prüfen.

Du wirst eine IRD-Nummer benötigen (die du online unter ird.govt.nz beantragen kannst), die du deinem Arbeitgeber für Steuerzwecke geben musst.

Was, wenn mein Heimatland kein Mitglied im Working-Holiday-Programm ist, oder wenn ich die Altersgrenze überschritten habe?

Dann steht dir vielleicht ein anderes Visum zu, das es dir erlaubt deinen Qualifikationen entsprechend in Neuseeland zu arbeiten. Die Webseite von Immigration NZ ist eine gute Quelle, um nach alternativen Optionen zu suchen.

Wie viel Geld muss ich mitbringen?

Das ist abhängig von deiner Nationalität. Für die Einreise jedoch musst du mindestens 350 NZD pro Monat oder 4.200 NZD für 12 Monate vorweisen können, um die Lebenskosten während deines Aufenthaltes hier abdecken zu können. Eine Kopie deines Kontostands reicht als Nachweis über deine verfügbaren Mittel aus.

Vergiss jedoch nicht, dass es sich hierbei nur um einen Mindestbetrag handelt, den Immigration New Zealand angesetzt hat. Damit soll abgesichert werden, dass du über ausreichend Mittel verfügst, um deinen Aufenthalt in Neuseeland zu finanzieren. Deine tatsächlichen Kosten sind davon abhängig, welchen Job du bekommst und wie viel du reist.

Brauche ich eine Versicherung?

Das hängt von den Anforderungen des Working-Holiday-Programms deines Landes ab. Gegebenenfalls benötigst du für die Dauer deines Aufenthalts eine Krankenversicherung und eine umfassende Versicherung für Krankenhauspflege.   Bitte sieh dir die spezifischen Anforderungen deines Landes auf der Webseite von Immigration New Zealand an.

Was passiert, wenn ich Neuseeland für einige Zeit verlasse und dann zurückkomme?

Das Working Holiday Visum erlaubt mehrfache Einreisen ins Land. Das bedeutet, dein Working Holiday Visum wird bei deiner ersten Einreise aktiviert, danach kannst du Neuseeland verlassen und so oft zurückkehren wie du magst. Jegliche Zeiten, die du außerhalb Neuseelands verbringst,werden nicht zur Gesamtdauer hinzugerechnet, für die dein Working Holiday Visum in Neuseeland gilt.

Wie viele Male kann ich ein Working Holiday Visum für Neuseeland bekommen?

Das Working Holiday Visum wird nur einmal im Leben ausgestellt. Wenn du dich während deines Aufenthalts hier entscheidest, länger zu bleiben, kannst du ein anderes Visum als temporäre Arbeitskraft, Student/Studentin oder New Zealand Resident beantragen. Auf der Webseite von Immigration NZ findest du weitere Informationen dazu.

Wenn du Neuseeland mit einem britischen Working Holiday Visum für 12 Monate besuchst, kannst du deinen Aufenthalt in Neuseeland gegebenenfalls bis auf 23 Monate verlängern.

Benötigst du weitere Informationen?

Immigration New Zealand informiert dich über die Details zum Working-Holiday-Programm und den spezifischen Anforderungen für dein Land. Hier findest du auch das Online-Formular für den Antrag.

Brauchst du weitere Unterstützung? 

Es gibt Organisationen, die dich bei der Beantragung deines Working Holiday Visums für eine bestimmte Gebühr unterstützen. Das sind z. B.Working Holiday Starter und Work N Holiday.

Flüge finden & buchen