Gisborne

Eastland

Eastland

Highlights

  • Ausgezeichnete Surfstrände
  • Wein – besonders der Chardonnay
  • Maori-Kultur und -Geschichte

Entfernung

  • By car: 3,5 Std. von Rotorua
  • By plane: 1 Std. von Auckland

Sie sind hier

Wenn dich die Kultur der Maori interessiert und du gutes Essen, Wein und das Surfen liebst – nun, dann solltest du Gisborne auf keinen Fall verpassen.

Gisborne ist weltweit die erste Stadt, die jeden Morgen die Sonne begrüßt. Sein Ruf eilt ihm voraus: in Gisborne gibt es ausgezeichnetes Essen, wunderbaren Wein und perfekte Surferstrände. Als inoffizielle „Chardonnayhauptstadt Neuseelands“ verfügt Gisborne über eine ausgezeichnete Weinstraße zu erlesenen Boutique-Weingütern. Diverse Anbieter ermöglichen maßgeschneiderte individuelle oder Gruppentouren zu den Weinkellern, so dass du nicht selbst fahren musst.

Am Kaiti Beach landete Captain Cook am 9. Oktober 1769 erstmals in Neuseeland. Ganz in der Nähe befindet sich das pittoreske Te Poho O Rawiri Marae (Maori-Begegnungshaus). Ohnehin ist Gisbourne ein ausgezeichnetes Ziel, wenn du dich für die Geschichte und Kultur der Maori interessierst, und in vielen Teilen der Stadt sind alte Traditionen noch absolut lebendig. Mündlich überlieferte Geschichten benennen Titirangi (Kaiti) Hill als die Anlegestelle des Waka (Kanu), Horouta, das die ersten Maori in die Region brachte.

Flüge finden & buchen