Alle Lebewesen in Meeresschutzgebieten sind geschützt. Nichts darf entfernt oder gestört werden.

Aus der Sicht des Besuchers ist dieses Maß an Schutz aus zwei Gründen bedeutend: Sie können mehr sehen und das was Sie sehen, hat keine Angst vor Ihnen.

Neuseelands erstes Meeresschutzgebiet Goat Island wurde 1975 in einem Gebiet nördlich von Auckland geschaffen. Es war eines der ersten Meeresschutzgebiete auf der Erde, von denen man nichts entfernen darf. Die Fische in diesem Reservat haben mehr als 30 Jahre Zeit gehabt, ihre Angst vor dem Menschen zu überwinden. Heute spielen sie wie junge Hunde um die Schnorchler herum.

Jedes unserer Meeresschutzgebiete umfasst ein Gebiet, das auf Grund seiner Einzigartigkeit oder besonderen Schönheit äußerst wertvoll ist. Zum Beispiel schützt das Fiordland Meeresschutzgebiet die weltweit größte schwarze Korallen Kolonie, wovon einige über 300 Jahre alt sind.

Eines unserer berühmtesten Meeresschutzgebiete sind die Poor Knights. Hier bieten subtropische Ströme, riesige Höhlen und Bögengänge optimale Bedingungen für eine außergewöhnliche Vielfalt des Meereslebens. Dieses Reservat wird als eines der Top 10 Tauchplätze der Welt bezeichnet.

Mehr lesenSchließen
Flüge finden & buchen