Sterne beobachten

Sie sind hier

Klare Nachthimmel, einzigartige Konstellationen und unberührte Landschaften machen Sternenbeobachtungen in Neuseeland zu einem magischen Erlebnis.

Hier in Neuseeland scheint der Himmel näher an der Erde zu sein. Beobachte Sternkonstellationen und Sternschnuppen am funkelnden, tiefschwarzen Himmel. Ein Großteil des Landes ist frei von Lichtverschmutzung, außerdem beheimatet Neuseeland einige der am leichtesten zugänglichen Observatorien der Welt.

Heimat der dunkelsten Himmel der Welt

Kürzlich wurden 4.300 km² von Neuseelands Südinsel als internationales geschütztes Himmelsreservat anerkannt, dem größten Reservat dieser Art weltweit. Das „Dark Sky Reserve“, das einen Großteil der Aoraki/Mount Cook und Mackenzie Region abdeckt, wird als einer der besten Orte für Sternenbeobachtungen auf der ganzen Welt angesehen.

Unternimm einen Ausflug zum Big Sky Stargazing am Fuße des Mount Cook oder besuche eine der Earth & Sky Touren in Tekapos Mount John Observatorium. Hier bietet sich die Gelegenheit, professionelle Teleskope zu nutzen und sich vom begeisterten Fachpersonal zu einem unvergesslichen Sternbeobachtungserlebnis entführen zu lassen.

Ein wenig weiter im Süden entfaltet sich auch über Queenstown ein zauberhafter Sternenhimmel. Auf einer Tour von Skyline Stargazing fährst du zum Beispiel mit der Gondel hinauf in die Berge, von wo aus mit Hilfe von Teleskopen die aufregendsten Sternenkonstellationen beobachtet werden können.

Südpolarlichter

Wenn du Neuseeland im Winter besuchst, kannst du mit Glück hast, die Farbsymphonien des Südlichts - also die Aurora Australis - am Himmel erspähen. Analog zum Nordlicht wird dieses Phänomen durch die Kollision von Atomen und energiegeladenen Partikeln über dem Südpol ausgelöst. Dadurch entstehen spektakuläre Lichtvorhänge aus Lila, Grün, Gelb und Blau, die lautlos über den Nachthimmel tanzen. In Neuseeland können die Polarlichter hauptsächlich auf der südlichen Hälfte der Südinsel beobachtet werden, also in und rundum Lake Tekapo, Dunedin, Queenstown, Southland und Stewart Island. Die besten Chance, Südpolarlichter zu beobachten, hast du an klaren Neumond-Winternächten im Juli und August.

Himmlisches Neuseeland

Auf der Nordinsel bieten sich die besten Möglichkeiten zum Sternebeobachten in Wairarapa oder auf die Coromandel-Halbinsel. Wahlweise kannst du auch auch mit der Standseilbahn (Cable Car) in Wellington zum Carter Observatory hoch über der Stadt fahren. Das Carter Observatory ist Neuseelands Nationalobservatorium und bekannt für seine interaktive Gestaltung, anhand derer die Geschichten und Wissenschaft rund um Neuseelands Nachthimmel lebendig werden. In Auckland fungiert der Auckland Stardome als Observatorium und Planetarium, in dem Spezialshows für Kinder sowie eine Weltraumgalerie zum Angebot gehören.

Mehr lesenSchließen
Flüge finden & buchen