Wairere Boulders

Sie sind hier

Dieses von faszinierenden Felsformationen und Regenwald geprägte, geomorphische Tal im Norden der Nordinsel ist einen Besuch wert.

Ein Besuch an den Wairere Boulders ist wie ein Besuch in einer prähistorischen Welt. Hunderte zerklüfteter Basaltfelsen bilden eine geriffelte, 1,8 Kilometer lange Felsformation.

Vor etwa 2,8 Millionen Jahren überzog ein Vulkanausbruch in der Nähe des heutigen Kaikohe die Landschaft mit einer Basaltschicht. Regenfälle edodierten Felsen über die Jahrmillionen, so dass daraus das heutige Wairere Valley entstand. Das Regenwasser unterspülte die weiche Lehmschicht unter dem Basalt und spaltete diesen somoit in riesige Felsebrocken mit bis zu 30 Meter Durchmesser.

Die einzigartigen, geriffelten Felsformationen entstanden wahrscheinlich durch zwischen den gigantischen Kauri-Bäumen abfließendes Wasser. Das Regenwasser wurde beim Abfließen über die Zweige und die obere Bodenschicht mit natürlichen Säuren versetzt. Bei seinem weiteren Weg über die Basaltschicht grub das saure Regenwasser bis zu 750 mm tiefe Riffel in den Basaltfelsen.

Anreise

Ein einfacher, geschützter Pfad führt entlang, über und unter die Felsen und zu fantastischen Aussichtspunkten über das Wairere Valley. Wanderungen und Spaziergänge nehmen von 40 Minuten bis zu 2 Stunden in Anspruch, je nach dem, für welche Tracks man sich unterwegs entscheidet. 

Das Ende der McDonnell Road, 3 km südlich von Horeke in der Hokianga Region führt zu den Wairere Boulders.

Der Park ist ganzjährig zu Tageslichtzeiten geöffnet und es werden Eintrittspreise fällig.

Weitere Informationen gibt es unter www.wairereboulders.co.nz.

Mehr lesenSchließen
Flüge finden & buchen