Rotwild in Neuseeland

Wer glaubt, Neuseeland ist nur berühmt für seine Schafzucht, liegt falsch!

Kulinarische Delikatesse aus Neuseeland

Neuseeländisches Rotwild in einem deutschen Supermarkt zu finden, ist gar nicht so außergewöhnlich, denn die profitable Rotwild-Industrie hatte ihren Ursprung in Neuseeland. Das erste Rotwild wurde 1854 als Jagdwild aus England und Schottland nach Neuseeland eingeführt und in den südlichen Alpen und deren Vorgebirgen Ende des 19. Jahrhunderts ausgesetzt. Das freigelassene Wild vermehrte sich dort unter idealen klimatischen Bedingungen schnell.

Bei unserer Farm-Tour auf der Naturwunder Reise zeigen wir den Sidetracks-Teilnehmern, wie Graham und Judy ihre Tiere nahe Te Anau in Southland halten.
Gesundes Fleisch vom schönsten Ende der Welt – wer einmal live erlebt hat, wie die Tiere hier gefarmt werden, wird beim nächsten Kauf sicherlich mit gutem Gewissen auswählen. Übrigens, in Neuseeland heißt das Fleisch des Rotwildes auf der Speisekarte „Venison“.

Hier ist der ganze Artikel zu lesen.

Artículo de

  • Teléfono
  • Visitar nuestro sitio web

¿Tienes una gran historia para contar? Agrega tu artículo

Etiquetas relacionadas