Neuseeland's Naturinsel Stewart Island

Stewart Island, eine Reise in die unberühte Natur Neuseelands. Reisebericht von einer Kunde.
Gerade habe ich diese tolle Erfahrung auch selbst gemacht!

 

Nach einem ½  stündigem Flug von Invercargill mit Stewart Island Flights, landete ich in der Nähe des Hauptortes Oban.

Schon am ersten Abend begann meine erste Exkursion mit Phillip Smith von Bravo Adventure Cruises zur nächtlichen Kiwibeobachtung.

Nach dem Anlegen in einer kleinen Bucht machten wir uns bei hereinbrechender Dunkelheit auf den Weg. Eine kurze Wanderung führte uns auf die andere Seite der Insel durch ein Waldstück zu einem Strand. Nur das Licht der Lampe unseres Tourguide erhellte den Weg.

Unsere kleine Gruppe war gerade wenige Minuten gelaufen als wir plötzlich aufgefordert wurden stehen zu bleiben – ich schaute wie gebannt in Richtung des Scheinwerferkegel.

Und plötzlich konnte ich das Objekt der Begierde sehen.

Da war er, der Tokoeka oder Stewart Island Brown Kiwi! Mein erster Kiwi in freier Wildbahn.

Ein wirklich aufregendes Erlebnis – und er sollte an diesem Abend nicht der einzige sein.

Der nächste Tag führte mich nach Ulva Island zur Beobachtung der einheimischen Vogelwelt. Ich hatte mich für eine geführte Tour mit Ulva´s Guided Tours entschieden. Ulva Goodwillie, die Besitzerin dieses Unternehmens, ist eine direkte Nachfahrin der ersten Maori auf Stewart Island.

Zusammen mit ihrem erfahrenen Tourguide Matt Jones konnte ich von beiden vieles über die einheimische Vogel- und Pflanzenwelt erfahren.

Schon auf der Bootsfahrt nach Ulva Island hatte ich das Glück einige Albatrosse die sehr dicht an das Boot kamen zu fotografieren.

Dann erreichten wir die Insel und machten uns auf den Weg zur Sydney Cove. Dann die erste Begegnung mit dem Stewart Island Weka einem Vogel der wie der Kiwi nicht fliegen kann. Auch andere gefiederte Bewohner wie Stewart Island Robin, Kakaund den Saddleback konnten wir auf unserer Wanderung sehen.

Stewart Island – eine Insel 30km südlich der Südinsel Neuseelands – eine vielfältige Vogel – und Pflanzenwelt. Auf kleinstem Raum bot sich hier für mich die Gelegenheit Neuseelands Natur pur kennen zu lernen! Wirklich empfehlenswert!