Ein Jahr Auszeit

Sie sind hier

Egal ob Sie sich eine Auszeit vom Arbeitsleben oder freie Zeit nach einem anstrengenden Studium Zeit gönnen: Ein Jahr Neuseeland wird Ihr Leben bereichern.

Wenn Sie eine längere Pause vom Alltag einlegen möchten, so bietet Ihnen Neuseeland gute Voraussetzungen und vielfältige Möglichkeiten. Erleben Sie die „Kiwi-Kultur" hautnah und lassen Sie sich von den Begegnungen und Abenteuer vor Ort inspirieren.

Work and Travel in Neuseeland

Wenn Sie zwischen 18 und 30 Jahre alt sind, haben Sie sehr gute Chancen auf ein „Working Holiday“-Visum in Neuseeland. Interessenten können sich auf der Homepage der Einwanderungsbehörde www.immigration.govt.nz über die Bewerbungsmodalitäten informieren.

Ihr Aufenthalt in Neuseeland kann mit vielen spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeiten finanziert werden. Es besteht die Möglichkeit, in Umweltschutz-Projekten mit zu wirken, auf von der WWOOF geführten Biohöfen bei der Ernte zu helfen oder im Hotelgewerbe oder der IT-Branche zu arbeiten. In Neuseeland besteht kaum Arbeitslosigkeit und auch deswegen freuen wir uns immer über zusätzliche Hilfe. Sie verdienen bei Ihrem Aufenthalt nicht nur Geld, sondern werden auch Teil unserer Gesellschaft – und das ist dabei der größte Gewinn.

Profitieren Sie von Neuseeland

Der größte Reiz eines Aufenthalts in Neuseeland besteht wahrscheinlich darin, die eigenen Stärken auszubauen: Sie können Surfen, Skifahren, Snowboard fahren, Tauchen oder Segeln lernen. Darüber hinaus trainieren Sie Ihre Englisch-Kenntnisse (sofern es nicht Ihre Muttersprache ist) oder haben die Möglichkeit, beim Bungee-Jumping, Wildwasser-Rafting und Sky-Diving Ihre Ängste zu konfrontieren und zu besiegen; Sie können sogar lernen, wie man Schafe schert, Kühe melkt oder Rugby spielt. Die Möglichkeiten in Neuseeland sind fast unbegrenzt.

Während der Jobsuche oder an freien Tagen müssen Sie nicht weit reisen, um Neuseelands faszinierende Wildnis-Gebiete zu entdecken. In unseren Nationalparks stehen Hütten zur Verfügung, die nur ein paar Dollar die Nacht kosten. Auch bieten Ihnen Wanderungen entlang des Whanganui Rivers, See-Kajak-Touren um die Bay of Islands oder die Marlborough Sounds herum oder der Fahrrad-Wanderweg durch Central Otago die einmalige Gelegenheit, die atemberaubende Landschaft näher kennen zu lernen.

Erweitern Sie Ihren Horizont

Verbringen Sie während Ihres Neuseeland-Aufenthalts ein wenig Zeit in einer der Großstädte, und machen Sie sich mit der örtlichen Kultur vertraut. In Auckland beispielsweise findet man eine faszinierende Mischung aus Südpazifischem Flair und dem bunten Treiben einer urbanen Großstadt. Unsere Hauptstadt Wellington ist spannend und künstlerisch geprägt; Christchurch, die größte Insel der South Island, besitzt großartige historische Architektur und die Universitätsstadt Dunedin bietet Schottisch-gothisches Ambiente und eine lebhafte Pub-Kultur.

Bei jedem Ihrer Schritte treffen Sie auf Elemente der Maori-Kultur, dabei sind einige Zentren in der Provinz für die Ureinwohner Neuseelands von besonderer Wichtigkeit. In Rotorua, einer Stadt mit starker geothermaler Aktivität, finden Sie sowohl echte Ursprünglichkeit als auch die für Touristen herausgeputzten Facetten der maorischen Kultur Maori Tikanga; Gisborne andererseits ist Zentrum traditioneller und zeitgenössischer Maori-Kunst.

Kulinarische Abenteuer

Neuseeland ist ein sehr ertragreiches Land, deswegen sind Ihre kulinarischen Erlebnisse vor Ort auf jeden Fall einen Bericht nach Hause wert. Abgesehen von Delikatessen wie Austern aus Bluff, Langusten aus Kaikoura, Jakobsmuscheln aus der Golden Bay und Lamm aus Canterbury können Sie einzigartige lukullische Abenteuer erleben. Jedes Jahr im März findet das „Hokitika Wildfoods“-Festival statt, bei dem Gaumenfreuden von höchster Qualität präsentiert werden.

Zwei Gründe sprechen dafür, einige Zeit in unseren Weinanbaugebieten zu verbringen. Zum einen kann man hier –  besonders während der Lese im Herbst – viele Jobs auf Zeit finden. Zum anderen kann man sich vor Ort von der hervorragenden Qualität unsere Weine überzeugen. Verkosten Sie unsere weltweit prämierten Sauvignon Blancs, Chardonnays und Pinot Noirs.

Backpacker oder Flashpacker?

Rucksacktourismus in Neuseeland ist bequem und kostengünstig – überall im Land gibt es Herbergen für Backpacker, einige davon in faszinierender Landschaft.

Wenn Ihre Zeitarbeit in Neuseeland gut bezahlt ist, können sie auch eine komfortablere Variante zum Reisen mit dem Rucksack wählen. Als „Flashpacker" stehen Ihnen Einzelzimmer zur Verfügung, wobei Sie für die gebotene gehobene Qualität immer noch vergleichsweise geringe Preise zahlen. Orientieren Sie sie bei der Auswahl Ihrer Unterkunft am Bewertungsverfahren des Qualmark, dem offiziellen Tourismus-Gütezeichen Neuseelands. Damit können Sie die Qualität und den Service der Unterkunft und der angebotenen Dienstleistungen einfach und schnell beurteilen.

Flüge finden & buchen