Tauchen

Sie sind hier

Neuseeland ist ein Tauchparadies. Meeresschutzgebiete, Hunderte von Inseln und zugängliche Küsten bieten eine bunte und vielfältige Unterwasserwelt.

Jacques Cousteau hat einmal behauptet, dass das Poor Knights Island Marine Reserve vor der Bay of Islands einer der fünf besten Tauchorte der Welt sei. Gemessen an dieser Aussage wird klar, welche Erwartungshaltung man vom Tauchen in Neuseeland haben kann.
Neuseeland ist ein Paradies für Taucher. Vom Wrack-Tauchen, über Höhlentauchen, steil abfallenden Gräben bis hin zu subtropischen Riffen in kristallklaren Gewässern findet der ambitionierte Taucher eine Vielzahl von Highlights. Man kann in riesigen Kelpwäldern und gigantischen Fischschwärmen tauchen und mit Delfinen und Robben schwimmen. Eine ganz andere Erfahrung bietet ein Nacht-Tauchgang oder ein kombiniertes Kajak-Tauchabenteuer.

Die meisten der beliebten Tauchgebiete sind leicht vom Festland aus zugänglich. Oder Sie nehmen ein Boot raus zu den abgelegeneren Riffen oder Inseln. Man sollte immer seinen Tauchschein bei sich führen.

Wer mit dem Tauchsport anfangen möchte, sollte bei einer der zahlreichen Schulen einen Tauchkurs belegen. Und in organisierten Touren können Sie die schönsten Tauchspots in Neuseeland erkunden.

Mehr lesenSchließen
Flüge finden & buchen