Bootstouren sind eine relaxte Sightseeing Variante. In Neuseeland ist man überall nah am Wasser, das sollten Sie auf alle Fälle ausnutzen.

Als Inselnation gehört das Meer zum Leben eines jeden Neuseeländers dazu. Und auch jeder Besucher kann sich am kühlen Nass und seinen unzähligen Wasseraktivitäten erfreuen. Die Kiwis sind eng mit diesem Element verbunden und die nächste Badegelegenheit ist nie weit. Das Meer mit seinen Häfen, mit seinen Inseln und Buchten – Eine Bootstour in einem Neuseelandurlaub ist ein absolutes Muss.

Nord- und Südinsel gemeinsam bieten vier wunderbare unterschiedliche Szenerien, das Meer per Cruise zu entdecken – die Bay of Islands, den Hauraki Gulf vor Auckland, die Marlborough Sounds und das so treffend benannte Fjordland.
Per Bootstour, auf einer Yacht oder mit einem gemieteten Motorboot – auf dem Meer entdeckt man viele Dinge hautnah, die man niemals aus dem Fenster eines Autos wahrgenommen hätte – unberührte einsame Inseln, herrliche Strände, abgelegene historische Stützpunkte, Kultur, seltenes Wildlife und eine Freiheit  pur!

Doch Bootstouren sind nicht nur auf das Meer beschränkt. Ein Segeltörn auf einem der Seen, eine Hausbootfahrt flussabwärts, eine Kajaken auf einem städtischen Fluss oder ein Jetboat-Abenteuer im Wildwasser – Neuseeland bietet unzählige spannende, spaßige und erholsame Möglichkeiten, sich die erfrischende Gischt ins Gesicht spritzen zu lassen und das Wasser zu genießen.