Gärten

Sie sind hier

Wenn Sie gerne gärtnern, dann sind Sie in Neuseeland richtig. In unserem Klima gedeiht ein großes Angebot von einheimischer und exotischer Pflanzen.

Eine kleine nette Tatsache: Gartenarbeit ist eine der beliebtesten Zeitvertreibe vieler Kiwis. Neuseelands Erstreckung über 13 Breitengrade von Nord nach Süd lässt hier alles von subtropischen Gewächsen bis zu subalpinen Pflanzen wachsen. Wer selbst ein Freund des grünen Daumens ist, wird seinen Besuch in Neuseeland genießen.

Viele Städte bieten Garten-Touren an, auf denen mal sowohl botanische, als auch private Gärten besucht, wobei viele Gärtner gerne ihre Erfolgrezepte austauschen. Die ländlicheren Garten-Touren im Eastland, Manawatu/Wanganui, in der Wairarapa und in Christchurch- Canterbury werden oft von Bewohnern großer historischer Gehöfte durchgeführt.
Besuchen Sie die Palmco Gardens in Kerikeri und wandern Sie durch eine saftige subtropische Pracht. An der Villa Tamahunga in Matakana erwartet Sie ein einzigartiger Garten mit einem Olivenhain, wunderschönen Spaziergängen durch den Busch, subtropische Teichgärten, einem Rosenweg und drei Terrassengärten unterhalb der Villa. Das Hortensien-Haus in Blenheim hat einen romantischen farbenfrohen Blumengarten, der das Herz jedes Gärtners höher schlagen lässt.

Das Highlight der Gärten ist die „Garden City” in Canterbury. Der Botanische Garten in Christchurch ist ein absolutes Pflichtprogramm für jeden Pflanzenfreund. Ein jährlicher Höhepunkt ist die berühmte „Ellerslie International Flowershow“ im März.

Mehr lesenSchließen
Flüge finden & buchen