Hot Water Beach

Sie sind hier

Buddele dein eigenes Thermalbad direkt am Pazifikstrand. Tolle Surfmöglichkeiten, Kunst und Cafés machen Hot Water Beach zum echten Lieblingsort der Kiwis.

Der "Heißwasserstrand" macht seinem Namen alle Ehre, denn hier blubbert das warme Wasser einer Thermalquelle unter dem Strandsand hervor.

Bei Ebbe kann man sich in der Nähe der Felsen am Südende des Strands einen heißen Pool in den Sand graben. Losbuddeln sollte man am besten im zweistündigen Zeitfenster rund um die Ebbe, denn dann steht das Wasser niedrig genug, um die heiße Quelle unter dem Strandsand zum Vorschein zu bringen. Es ist ein seltsames, aber sehr angenehmes Gefühl, direkt am Meer in einem eigenen, warmen Strandbad zu liegen.

Bringe am besten einen Spaten oder eine Schaufel mit. Wer keinen dabei hat, kann in den einheimischen Cafés eine Schaufel leihen.

Vom heißen Quellenbereich aus gesehen führt der Strand Richtung Norden, um dann nach Osten abzuknicken. Hier gibt es viele ruhige, geschützte Stellen für ein ausgiebiges Sonnenbad.

Hot Water Beach verfügt über gute östliche Breaks für Surfer. Für Schwimmer ist der Strand allerdings aufgrund starker und plötzlich auftretender Unterströmungen oftmals gefährlich.

Flüge finden & buchen