Great Walks - Tongariro Northern Circuit

Sie sind hier

Dieser tolle Wanderweg führt um den Mount Ngauruhoe, ein aktiver Vulkan im Tongariro Nationalpark. Man sieht Krater, Explosionsgruben, Lavaflüsse und mehr

3 - 4 Tage

Flüge finden & buchen
New Zealand
Tongariro Alpine Crossing, New Zealand

Von Paul Abbitt

The highest point of the Tongariro Alpine Crossing is 2000 metres above sea level.

Ein vulkanisches Abenteuer

Eine Wanderung rund um einen aktiven Vulkan dürfte eine der denkwürdigsten Erfahrungen des Lebens sein. Dieses Erlebnis kann man wahrscheinlich nur dadurch übertreffen, wenn man bis hoch zum Vulkankrater steigt.

Der Tongariro Northern Circuit geht rund um den Kegel des Mount Ngauruhoe – der in seiner Form wohl vollkommenste Vulkankegel im Tongariro Nationalpark. Ngauruhoe verzeichnet zwar im Moment keine Tätigkeit, ist aber mit 61 Ausbrüchen seit 1839 der aktivste Vulkan Neuseelands.

Die gesamte Strecke ist insgesamt 41 Kilometer lang und kann in drei bis vier Tagen bewältigt werden. Am ersten Tag folgt man dem berühmten Tongariro Alpine Crossing, die wahrscheinlich bekannteste Tageswanderung Neuseelands. Wenn Sie also für den kompletten Circuit keine Zeit haben, können Sie eine einmalige Tageswanderung unternehmen.

Eine Reise ins Kraterland

Der Tongariro Northern Circuit ist eine Wanderung durch vulkanisches Terrain. Man sieht Krater, Lavaströme, Explosionsgruben und heiße Dämpfe. Ungewöhnliche Gerüche, ausgefallene Farben und das Knirschen der Schlacke unter den Füßen vermitteln einem das Gefühl, auf einem fremden Planeten gelandet zu sein.

Red Crater ist ein vulkanisches und photographisches Highlight. In 1897 und 1926 gab es hier mehrere Asche Ausbrüche. Derzeit sind Fumarolen Dämpfe das einzige Anzeichen von vulkanischer Aktivität: diese Schwefelwasserstoff Emissionen haben ein ausgeprägtes "faule Eier" Aroma. Auf der anderen Seite des Kraters kann man einen großen Lavadamm sehen, eine Art Rohr, das einst Magma vom Schlot des Vulkans zuführte. North Crater ist ein erstarrter Lavasee. Lassen Sie Ihre Phantasie spielen und stellen Sie sich vor, wie dieser vor der Abkühlung ausgesehen haben mag.

Die Lavaströme und zerklüfteten Lavaformationen, die man entlang des Weges sieht, entstanden während spektakulärer feurig-fontänenartiger Ausbrüche. Ngauruhoe weiß, wie man so richtig anheizen kann. Die jüngsten Ströme der Ausbrüche von 1949 und 1954 kann man an der schwarzen Farbe erkennen.

Farbenfrohe Seen

Explosionsgruben, die sich mit Wasser gefüllt haben, bilden unerwartete Farbtupfer in der Vulkanlandschaft. Die Farben der Emerald Lakes, die sich vor rund 1800 Jahren gebildet haben, entstehen durch austretende vulkanische Gase und Sickerwasser aus den umliegenden Felsen. Die Dampfschlote über dem See sind für den Schwefelgeruch verantwortlich.

Blue Lake ist kalt und säurehaltig. Er liegt wie eine Oase in der vulkanischen Wüste und gilt bei den Maori als tapu (heilig).

Kaltwasser Quellen

Ein kurzer Seitenweg am Anfang des Mangatepopo Tals, auf das man am ersten Tag der Wanderung trifft, führt zu den Soda Springs. Hier findet man Wildblumen, die eine feuchte Umgebung bevorzugen und eine kleine, funkelnde Quelle, die einen Wasserfall über eine bemooste Wand plätschern lässt. Ein wunderschön sanfter Kontrast zu der ansonsten so rauen Landschaft.

Von der Old Waihohonu Hütte aus, nahe dem Ende des Circiuts, kann man einen kurzen Abstecher zu den Ohinepango Quellen machen, die aus einer Felsspalte herausblubbern. Mit ein wenig Glück entdeckt man vielleicht ein Pärchen der einheimischen Blue Ducks, mit ihrem charakteristisch weißen Schnabel und stahlblauem Gefieder. Einige Wanderer gönnen sich ein kurzes Bad im Ohinepango Stream - kalt, aber sehr erfrischend.

New Zealand
Tongariro Northern Circuit 053 - Mt. Ngauruhoe, New Zealand

Von Ben Beiske

Tongariro Northern Circuit 053 - Mt. Ngauruhoe

Berggipfel

Die Gipfel des Tongariro (1967m) und Ngauruhoe (2287m) gehören offiziell nicht zum Circuit, aber viele Wanderer nehmen sich die Zeit, um einen oder auch beide Gipfel zu besteigen. Von Red Crater aus markieren Pfosten die Route hinauf zum Mount Tongariro (man sollte 2 Stunden hin und zurück einplanen). Der Weg zum Mount Ngauruhoe beginnt am Mangatepopo Saddle (3 Stunden hin und zurück). Ngauruhoe spielte in der Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ eine Hauptrolle als Mount Doom. Man geht also wahrhaftig mitten durch Mordor.

Vom Gipfel des Ngauruhoe meint man unendlich weit sehen zu können. Das Panorama umfasst die nördliche Spitze des Ruapehu, die eingekerbte Pinnacle Bergkette und die westlichen Berge von Taranaki, Pihanga und Edgecombe. Richtung Norden entdeckt man eine Reihe von Seen, von denen Lake Taupo den Horizont dominiert.

Herrschaftliche Unterkunft

Der Tongariro Northern Circuit beginnt und endet am Whakapapa Village. Hier werden in der kalten Jahreszeit Wintersportler (es gibt zwei Skigebiete im Nationalpark) und während dem Rest des Jahres Wanderer versorgt. Das kultigste Bauwerk vor Ort ist das Bayview Chateau, eines der berühmtesten denkmalgeschützten Gebäude Neuseelands. Im Jahre 1929 erbaut, bietet dieses georgische Herrenhaus Luxus-Unterkünfte und hervorragendes Essen. Eine großartige Unterkunft vor und nach jedem Wanderabenteuer.

New Zealand
Tongariro Northern Circuit 018, New Zealand

Von Ben Beiske

Tongariro Northern Circuit 018

Chief Te Heu Heu’s Geschenk an die Nation

Das Stammesoberhaupt der Ngati Tuwharetoa, Te Heuheu Tukino IV, übergab 1887 die drei Vulkane, die den Kern des Tongariro-Nationalparks bilden, an die Bevölkerung Neuseelands. So konnte er sicherstellen, dass die Heiligen Berge für alle Zeit geschützt sind.
Tongariro war der erste Nationalpark in Neuseeland und der Vierte überhaupt auf der Erde. 1993 war es der erste Ort weltweit, dem der doppelte UNESCO-Welterbestatus zugesprochen wurde, womit sein natürlicher und auch kultureller Wert anerkannt wurde.

Buchen Sie eine Wanderung mit einem Touranbieter

Es gibt eine Reihe von spezialisierten Reiseveranstaltern, die Ihnen dabei helfen können Ihre Wandererfahrung umzusetzen. Egal, ob Sie nach einer geführten Tour oder Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Strecke suchen; einfach durch unsere Brancheneinträge stöbern und Sie finden bestimmt das Wandererlebnis Ihrer Wahl.

Eine unabhängige Wanderung buchen

Wenn Sie einen Great Walk alleine wandern wollen, benötigen Sie einen Great Walks Pass. Die Gebühren variieren zwischen den einzelnen Wanderwegen. Alle Preise sind aber recht annehmbar, da sie stark subventioniert sind um möglichst vielen Menschen dieses Erlebnis zu ermöglichen.

Einige Great Walks muss man evtl. vorbuchen, für andere kann man einfach einen Hütten- oder Campingplatz-Pass vor der Wanderung erwerben.

  • Für Milford, Kepler, Routeburn, Heaphy und Abel Tasman können Sie im Online-System nachschauen ob Plätze verfügbar sind und Ihre Buchung machen. Hier online buchen
  • Die landesweiten Department of Conservation (DOC) Besucherzentren können Hütten oder Campingplatz Buchungen in Ihrem Namen machen. Es fällt eine Buchungsgebühr an.
  • Telefon +64-3-249 8514, Fax +64-3-249 8515, E-Mail greatwalksbooking@doc.govt.nz

Mehr Informationen