Ohakune

Sie sind hier

Ob Sommer oder Winter - Ohakune ist stets ein guter Ausgangsort für Abenteuer im Tongariro-Nationalpark. Die Stadt ist auch als "Karottenhauptstadt" Neuseelands bekannt.

Ohakune liegt am Südende des Tongariro-Nationalparks. Die ersten bekannten Einwohner gehörten den Stämmen Ngati Rangi (Himmelsmenschen) und Ngati Uenuku (Regenbogen-Menschen) an. Mit den Skipisten des Mount Ruapehu in unmittelbarer Nähe bietet die Stadt ein breites Angebot an Unterkünften, Restaurants und Geschäften, in denen man alles findet, was man für den Urlaub im Schnee benötigt. In der wärmeren Jahreszeit ist Ohakune eine beliebte Basis für Menschen, die im Nationalpark wandern und klettern möchten. Daneben lockt die Stadt auch mit weiteren Abenteuern, wie etwa Mountainbike-Touren, Wildwasser-Rafting, Reiten und Kanufahren. Ohakune ist bekannt für seinen Gemüseanbau. Neben dem Ortseingangsschild begrüßt eine 10 Meter hohe Karotte die Besucher, und jedes Jahr im August feiert die Stadt ein buntes Karotten-Festival.

Fakten: ungefähr 1.100 Einwohner, i-SITE Besucher-Informationszentrum, Bahnhof.

Flüge finden & buchen