Drehorte für Disneys „Elliot, der Drache“

Sie sind hier

  • Home
  • Drehorte für Disneys „Elliot, der Drache“

Neuseeland liefert die Kulisse für den Disney-Film „Elliot, der Drache“. Hier stellen wir Ihnen die Drehorte vor.

Disney Pete's Dragon Logo

Rotorua, zentrale Nordinsel

Die Waldszenen für Disneys „Elliot, der Drache“ wurden im Redwoods Forest bei Rotorua gedreht, dessen hoch aufragende Bäume den Küstenmammutbäumen im Pazifischen Nordwesten der USA täuschend ähnlich sehen. 

Der Redwoods Forest ist auch ein beliebtes Wanderziel: Die Strecke schlängelt sich durch üppigen grünen Wald und bietet immer wieder spektakuläre Ausblicke über die Seen und Thermalquellen von Rotorua – hier erleben Sie Neuseeland pur!

Um den Waldboden aus der Drachenperspektive zu bewundern, empfiehlt sich ein Abstecher zum neuen Redwoods Treewalk. Der erste Baumparcours seiner Art in Neuseeland verläuft in 12 m Höhe über 23 Hängebrücken und verbindet 22 majestätische, 110 Jahre alte Redwood-Bäume. 

Das beliebte Tourismuszentrum Rotorua ist vor allem für seine Thermalquellen und kulturellen Attraktionen bekannt.

Rotorua
Disneys „Elliot, der Drache“, Rotorua

Von Disney Studios New Zealand

Die Filmfigur Pete bei den Dreharbeiten für Disneys „Elliot, der Drache“ im Redwoods Forest in Rotorua

Queenstown & Paradise

Das zwischen imposanten Bergen eingebettete Queenstown auf der Südinsel Neuseelands ist ein ganzjähriger Tourismusort und rangiert häufig unter den schönsten Urlaubszielen der Welt. In dieser internationalen „Abenteuer-Hauptstadt“ steigt der Adrenalinpegel schon beim Anflug auf das schmale Tal am Ufer des Lake Wakatipu.

Die Szene, in der Elliot von unterhalb des Klippenrands aufsteigt und über Petes Kopf fliegt, wurde in Deer Park Heights, unmittelbar zu Füßen der Remarkables gedreht.

Die Luftaufnahmen für Disneys „Elliot, der Drache“ stammen vom einheimischen Helikopterunternehmen Glacier Southern Lakes. Der Veranstalter hat tägliche Panoramarundflüge oder private Charter-Touren in der Region um Queenstown im Programm, sodass Besucher in bester Drachenmanier selbst zu einem Luftabenteuer starten können.

Nicht weit entfernt von Queenstown, an der Nordspitze des Lake Wakatipu, liegt Glenorchy mit dem sprichwörtlichen Tor zum Paradies. Die perfekte Bilderbuchkulisse von Paradise macht dem Namen des Orts alle Ehre. Nach der Fahrt auf einer der schönsten Panoramastrecken des Landes können Sie mit einem Jetboot durch das flache Wasser des Dart River jagen. Der Ausblick auf dem Weg nach Paradise ist fast zu schön, um wahr zu sein!

Queenstown
Disneys „Elliot, der Drache“, Queenstown

Von Disney Studios New Zealand

Dreharbeiten zu „Elliot, der Drache“ oberhalb des Lake Wakatipu in Queenstown

Tapanui, südliche Südinsel

Die kleine Ortschaft Tapanui liegt in der Region Otago im südlichen Teil der Südinsel. Für Disneys „Elliot, der Drache“ wurde der 900-Seelen-Ort in die Holzfällergemeinde Millhaven an der Pazifikküste im Nordwesten der USA verwandelt. Tapanui ist ein beliebtes Angelziel, da es in den örtlichen Flüssen riesige Bestände an Bachforellen und Lachsen gibt. An den Weltklasse-Angelplätzen am Pomahaka River wurden schon einige der größten Bachforellen weltweit an Land gezogen. Für die Aufnahmen zum Film wurde Tapanui in die Main Street eines beschaulichen amerikanischen Dorfs verwandelt.

Darüber hinaus ist die Region auch nicht weit vom Clutha Gold Trail entfernt – einer der schönsten Radwanderstrecken Neuseelands. Die breite, gut ausgebaute und ganzjährig befahrbare Route zieht sich auf einer Länge von 73 km durch das ländliche Hinterland, das auf eine geschichtsträchtige Goldgräbervergangenheit zurückblicken kann.

Am nahen Nugget Point an der Küste Otagos können Besucher verschiedene einheimische Wildtiere beobachten, darunter Robben, Seelöwen und Gelbaugenpinguine. Nugget Point wurde 2014 und 2015 von der Reise-Website Trip Advisor unter die 10 schönsten Wahrzeichen Neuseelands gewählt.

Southland
Disneys „Elliot, der Drache“, Southland

Von Disney Studios New Zealand

Die Hauptstraße von Tapanui wurde für Disneys „Elliot, der Drache“ in ein amerikanisches Dorf verwandelt.

Wellington, südliche Nordinsel

Die Produktionsarbeiten für Disneys „Elliot, der Drache“ begannen in den Stone Street Studios in Miramar, dem Zentrum der Filmindustrie in Wellington

Die innovativen Digitaleffekte, mit denen der Drache Elliot zum Leben erweckt wurde, stammen aus dem ganz in der Nähe gelegenen VFX-Studio Weta Digital, das von Filmemacher Peter Jackson und Richard Taylor gegründet wurde. 

Besucher können bei einer Weta-Tour einen Blick hinter die Kulissen werfen, den Künstlern bei der Arbeit zusehen, Original-Requisiten aus dem Film begutachten, Prothesen anprobieren, sich mit Filmblut verzieren oder ein realistisch wirkendes Kettenhemd erstellen. 

Gleich mehrere Waldszenen für Disneys „Elliot, der Drache“ wurden an dem nur 10 Autominuten von Miramar entfernten Mount Victoria gedreht. Das markante, baumbedeckte Wahrzeichen ist bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen als Picknick- und Freizeitziel beliebt und begeistert mit einem weiten Panoramablick über Wellington. 

Lonely Planet hat Wellington zur „coolsten kleinen Hauptstadt der Welt“ erklärt. Daneben verfügt die Stadt auch über eine weithin bekannte rege Kunst-, Kaffee- und Mikrobrauereiszene.

Nur 30 Minuten außerhalb Wellingtons liegt der Battle Hill Farm Park. Hier wurde die Szene gedreht, in der Pete über den Rand einer Klippe springt und auf Elliots Rücken landet. Der Park ist ein beliebtes Freizeitziel für Spaziergänger, Radfahrer und Mountainbiker. Vor Ort gibt es auch ausgewiesene Camping-Bereiche, sodass Sie inmitten der Filmkulisse übernachten können.

Wellington
Weta Cave, Wellington

Von Weta Workshop

Ein Muss: Die „Weta Cave Workshop“-Tour

Weitere Reiseideen

About Disney's Pete's Dragon →

Disneys „Elliot, der Drache“ →

Heimat von Mittelerde →