Cathedral Cove

Sie sind hier

Cathedral Cove ist wohl eines der malerischsten Fleckchen auf der Coromandel Peninsula (und davon gibt es dort so einige).

Von dem wunderschönen Strand Hahei gelangst du zu Fuß nach Cathedral Cove, wo ein natürlich entstandener Felsbogen den Besucher sofort die Kamera zücken lässt.

Vom nördlichen Ende des Strandes führt ein Weg oben am Kliff entlang und dann hinunter in die Bucht. Insgesamt braucht man dafür etwa eine Stunde.  Unten angelangt erblickt man sofort den riesigen bogenförmigen Höhlendurchgang in einem weißen Felsvorsprung, der zwei abgeschiedene Buchten verbindet. Der an eine Kathedrale erinnernde Bogen lässt den Ort majestätisch und imposant wirken.  Der Sandstrand mit Schatten spendenden Pohutukawa-Bäumen entlang des Ufers ist ein idealer Ort zum Schwimmen und für ein Picknick.

Direkt dem Strand von Cathedral Cove vorgelagert befindet sich ein großer, hoch aufragender Felsen aus Bimsstein und Brekzien, der unter dem Namen „Te Hoho“ bekannt ist. Seine Form haben ihm über die Jahrhunderte Wind und Wasser gegeben: Heute sieht er aus wie der Bug eines großen Schiffes, das in die Bucht einläuft.

Wenn du lieber einen etwas kürzeren Spaziergang machen möchtest (Hin- und Rückweg nehmen insgesamt etwa 1,5 Stunden in Anspruch), dann starte vom Parkplatz am Ende der Grange Road in Hahei und biege gleich hinter den Geschäften von Hahei links ab.

Für Schnorchelfans und Taucher ist das Meeresschutzgebiet Cathedral Cove eine wahre Augenweide. Hier kann man Schwammgärten, Korallenriffe und viele verschiedene Meeresbewohner beobachten.

Mehr lesenSchließen
Flüge finden & buchen

The Coromandel →

Boat cruises in The Coromandel →

Hot Water Beach →