Neuseelands milde Sommersaison auf der Südhalbkugel zieht sich von Dezember bis Februar.

Im Sommer feiert Neuseeland. Die Mehrheit der Kiwis macht in der Weihnachtszeit ihre jährliche Pause und strömt an die malerischen Strände oder Seen.

Sommerwetter in Neuseeland

Mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 21 bis 25 °C im Schatten ist der Sommer in Neuseeland heiß, ohne feucht zu sein. Es gibt viele Sonnenstunden und an den meisten Orten wenig Niederschläge.

Neuseelands offizielle Sommermonate sind Dezember, Januar und Februar. 

Das Wetter im Dezember

Auch wenn es sich offiziell um einen Sommermonat handelt, kann der Dezember auf der Nordinsel immer noch frühlingshaftes Wetter mit einigen kühleren und regnerischen Tagen mit sich bringen. 

Wegen der langen Tage (der längste Tag des Jahres ist der 21. Dezember) ist dieser Monat eine gute Zeit, um schöne sonnige Abende und Weihnachtsfeiern zu genießen. Der Sommer ist für Kiwis in der Regel eine Zeit des Genießens und Feierns, wobei im Dezember die meisten Familienzusammenkünfte stattfinden.

In Auckland liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 22 °C und der durchschnittliche Tiefstwert bei 15 °C

In Queenstown liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 20°C und der durchschnittliche Tiefstwert bei 8 °C

Das Wetter im Januar

Der Januar ist in Neuseeland Hochsommer, und da die Schulferien in vollem Gange sind, ist es auch die Hauptreisezeit im Land. In dieser Zeit wird viel gegrillt und Schuhwerk ist optional.

Im Durchschnitt gibt es im Januar nur sechs Regentage, so dass es eine gute Zeit ist, um den Sonnenschein voll auszunutzen

In Auckland liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 24 Grad und der durchschnittliche Tiefstwert bei 16 Grad. In Regionen wie Northland oder Orten wie Napier erreichen die Temperaturen oft fast 30 °C. Die höchsten Temperaturen im Land herrschen auf der Südinsel, wobei in der Region Christchurch manchmal fast 40 °C erreicht werden. 

Dagegen ist es in Queenstown im Januar etwas kühler, mit einer durchschnittlichen Höchsttemperatur von 22 °C und einem Durchschnittstief von 9 °C

Das Wetter im Februar

Neben dem Januar ist der Februar in Neuseeland einer der heißesten Monate des Jahres. Es ist die Zeit der Sommerfestivals und Veranstaltungen wie Splore, die das Beste aus den langen Tagen und lauen Abendstunden machen.

Nach den Ferien beginnt im Februar die Schule wieder, so dass die Hochsaison nicht ganz so belebt ist wie im Januar. 

In Auckland liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 24 °C und der durchschnittliche Tiefstwert bei 16 °C

In Queenstown liegt der durchschnittliche Höchstwert bei 22 °C und die durchschnittliche Tiefsttemperatur bei 9 °C

Tryphena Harbour , New Zealand

Die besten Sommeraktivitäten

Ob du einen dreiwöchigen Urlaub oder einfach nur für einen Wochenendausflug planst, im Sommer gibt es reichlich Gelegenheit, etwas zu unternehmen. 

Pohutukawa Blüte

Im Sommer blüht unser einheimischer Pohutukawa-Baum in einem kräftigen Rot, um seinem Ruf als „Weihnachtsbaum“ Neuseelands gerecht zu werden. Die knorrigen Bäume säumen die Küsten und sind ein Sinnbild für das warme Wetter und die entspannte Atmosphäre des Sommers. 

Wenn du im Sommer mit dem Auto unterwegs bist wirst du den Pohutukawa garantiert in voller Blüte zu sehen bekommen. 

Sich dem Inselleben hingeben

Wegen seiner Insellage ist man in Neuseeland nie weit vom Meer entfernt. Nutze die langen, heißen Sommertage für Wassersportarten wie Kajakfahren, Schnorcheln, Segeln oder Schwimmen.

Es ist auch eine gute Jahreszeit, um das Surfen zu lernen. Orte wie Raglan, Taranaki und Mount Maunganui sind echte Surfer-Mekkas.

Radfahren oder Mountainbiking

Rotoruas weltberühmte Mountainbike-Strecken, im Schatten riesiger Mammutbäume bieten die perfekte Art, kühl zu bleiben!

Überall im Land bieten Radwege Zugang zu einigen der schönsten und einzigartigsten Landschaften. 

Eine Gletscherwanderung machen

Heli-Wandern auf dem uralten Franz-Josef-Gletscher ist eine großartige Aktivität für die heißeren Monate, in denen es viel wolkenlosen Himmel und wenig Regen gibt.

Coromandel
Hahei, Coromandel

Wichtigste Sommer-Destinationen

Die Coromandel ist ein klassisches Sommerreiseziel, nur zwei Autostunden von Auckland entfernt. 

Besuche Northland, um die abgelegenen Strände fernab der Menschenmassen zu finden, oder mach einen Roadtrip rund um Tairawhiti an der Ostküste, um den Sonnenaufgang vom Leuchtturm am östlichsten Punkt des Landes aus zu erleben.

Der Abel Tasman National Park ist ein weiterer beliebter Ort für einen Sommerbesuch. Seine türkisfarbenen Buchten und goldenen Strände kannst du am besten bei strahlendem Sonnenschein genießen. 

Reisetipps für den Sommer

Mach das Beste aus deinem Sommerurlaub mit diesen tollen Tipps.

Reservierungen im Voraus vornehmen

In der Hochsaison wird dringend empfohlen, Unterkunft, Ausflüge und Transport im Voraus zu buchen. An Feiertagen wie Weihnachten, dem Waitangi-Tag am 6. Februar und den regional unterschiedlich liegende Anniversary Tagen, ist es besonders voll.

Vergiss nie den Sonnenschutz

In Neuseeland ist die Sonne intensiver als in anderen Teilen der Welt. Wenn man im Freien unterwegs ist, wird das Auftragen von Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor(opens in new window) dringend empfohlen, um Sonnenbrand zu vermeiden.

Sicher im Wasser bleiben

Im Sommer verbringt man viel Zeit am Strand oder an Badebuchten. Achte unbedingt auf die Hinweise der örtlichen Rettungsschwimmer und hüte dich vor den „Rips“ (Strömungen) oder anderen Gefahren. 

Was dich auch noch interessieren könnte…