Der Herbst ist eine großartige Reisezeit in Neuseeland, denn du kannst den Sonnenschein ohne den großen Andrang genießen.

Entdecke die Orte und Erfahrungen, die im März, April und Mai lebendig werden.

Herbstwetter in Neuseeland

Der Herbst in Neuseeland hat oft lange, sonnige Tage und im Durchschnitt noch recht hohe Temperaturen. Bei Höchstwerten zwischen 18 °C und 25 °C vergisst man häufig, dass der Sommer „offiziell“ zu Ende ist. Ab Mitte April beginnen die Nächte allmählich kühler zu werden. Da die Hochsaison vorbei ist, trifft man auch nicht mehr auf den geschäftigen Andrang des Sommers.

Der Herbst in Neuseeland erstreckt sich über die Monate März, April und Mai.

Das Wetter im März

Der März ist einer der schönsten Monate, um Neuseeland zu bereisen. Obwohl die Hauptsaison zu Ende ist, kannst du immer noch das herrliche Wetter genießen, das perfekt zum Wandern, Campen und Schwimmen geeignet ist. 

An den meisten Tagen ist es immer noch sonnig und warm und das Tageslicht reicht bis in den Abend hinein. Außerdem gibt es im März keine gesetzlichen Feiertage, so dass es viel einfacher ist, Angebote für Transport und Unterkunft zu finden. 

Die durchschnittliche Höchsttemperatur in Auckland liegt bei 23 °C und die durchschnittliche Tiefsttemperatur bei 15 °C. 

In Queenstown liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 19 °C und die durchschnittliche Tiefsttemperatur bei 7 °C. 

Das Wetter im April

Anfang April werden die Uhren umgestellt, so dass, auch wenn das Wetter den ganzen Monat über angenehm bleibt, die Tage schon deutlich kürzer werden. 

Auf der Nordinsel ist es im April immer noch recht warm, und selbst auf der Südinsel, wo die Temperaturen zu sinken beginnen, sind die Tage bei meist strahlend blauem Himmel frisch und klar.

Durch die kühleren Temperaturen ist der April eine großartige Zeit zum Wandern, besonders in Wanaka und Queenstown, wo sich die Blätter der Bäume zu verfärben beginnen. 

Ende April endet auch die Saison für die Great Walks. Es kann also die letzte Gelegenheit sein, diese Wanderungen in Angriff zu nehmen, bevor sie durch das Winterwetter zu schwierig werden. 

Normalerweise fallen die Schulferien und das lange Osterwochenende in den April, sowie der ANZAC-Tag, ein gesetzlicher Feiertag am 25 April. Daher reisen die Kiwis in dieser Zeit sehr viel. Straßen, Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte können in diesem Monat viel belebter sein, so dass es sich lohnt, im Voraus zu planen. 

Die durchschnittliche Höchsttemperatur in Auckland liegt bei 20 °C und die durchschnittliche Tiefsttemperatur bei 13 °C. 

In Queenstown liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 15°C und die durchschnittliche Tiefsttemperatur bei 4 °C. 

Das Wetter im Mai

Der Mai ist in Neuseeland eine Schultersaison und daher eine gute Reisezeit, wenn man dem Gedränge ausweichen will. In den meisten Regionen brauchst du nicht im Voraus zu buchen und du kannst tolle Reise-Angebote finden. 

Wenn du im Mai auf die Südinsel fährst, packe reichlich warme Kleidung ein, da die Temperaturen über Nacht unter den Gefrierpunkt sinken können. 

Achte bei der Planung von Aktivitäten im Freien darauf, im Voraus das Wetter abzuklären und dich mit den Bedingungen vertraut zu machen. In Bergregionen kann der Mai Schnee oder starken Regen bringen. Bereite dich also bestens vor. 

Die durchschnittliche Höchsttemperatur in Auckland liegt bei 18 °C und die durchschnittliche Tiefsttemperatur bei 10 °C. 

In Queenstown liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 12 °C und die durchschnittliche Tiefsttemperatur bei 2 °C. 

Die besten Aktivitäten im Herbst

Eine der spektakulärsten Besonderheit des neuseeländischen Herbstes sind die Farben. Laubbäume strahlen vor einem tiefblauen Himmel in leuchtend gelben, goldenen und tief-orangen Farbtönen. Das macht den Herbst zu einer großartigen Zeit, um im Freien das gute Wetter zu nutzen, bevor der Winter einsetzt. 

Wandern

Lange, stille Tage verbringt man am besten in der freien Natur. Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit, um einen unserer zehn Great Walks in Angriff zu nehmen; die Saison endet für die meisten Routen Ende April.

Geh schwimmen

Im März und April ist es vielerorts noch heiß genug zum Schwimmen. Kühle dich nach der Erkundung der Küstenlinie mit einem Bad im Ozean ab.

Genieße ein herbstliches Food Festival

Zelebriere die bunte und kreative kulinarische Verschrobenheit der Kiwi-Kultur beim Hokitika Wildfoods Festival, wo die Einheimischen köstliche lokale Delikatessen wie Huhu-Maden und Whitebait Patties zubereiten.

Geh Angeln

Hochseeangeln ist eine außergewöhnliche Erfahrung und besonders von März bis Mai beliebt. Heure auf einem der lokalen Charterboote an, oder lass einen Köder vom Anleger an der Küste baumeln.

Meerestiere beobachten

Während der Herbstmonate besuchen Orca und Delfine die Küste Wellingtons. Halte nach ihnen vom Hafen aus Ausschau oder nimm die Fähre nach Eastbourne oder Picton.

Queenstown
Fahrradfahren am Lake Wakatipu im Herbst, Queenstown

Einmalige Reiseziele im Herbst

Besuche Weinregionen wie Marlborough oder Wairarapa, um die Weinberge in wunderschönen Goldtönen zu erleben und die herbstlichen Ernten zu probieren. 

Central Otago ist ein weiteres klassisches Herbstreiseziel. An den frischen und klaren Tagen im April und Mai und der Fülle von Herbstfarben kann man sich am besten beim Radfahren oder Wandern in der Region erfreuen. 

Reisetipps für den Herbst

Hier findest du einfache Tipps für deinen Herbsturlaub. 

Genieße die Herbstfarben

Neuseelands einheimisches Laub ist immergrün, aber im ganzen Land sind exotische Baumarten weit verbreitet. Diese eingeführten Bäume wechseln im Herbst ihre Farbe.

Die beeindruckendsten Orte, um die glühenden Herbstfarbtöne zu bewundern, sind Central Otago und die Hawke's Bay, aber auch botanische Gärten im ganzen Land bieten ein beeindruckendes Schauspiel.

Sicher Fahren

Ab Ende April können auf den Bergpässen Schnee und Eis liegen. Es ist dann eine gute Option, eine Tour mit einem Fahrer zu machen. Wenn man lieber selbst fahren möchte, wird das Mitführen von Schneeketten empfohlen.

Das könnte dich auch interessieren.