Im grünen Herzen von Aotearoa

Pounamu. Greenstone. Jade. Diese Steinart kommt nur in wenigen Flüssen an der Westküste der Südinsel vor und ist einer der großen Taonga (Schätze) der Maori, der in der Geschichte Neuseelands (Aotearoa) eine wichtige Rolle spielt.

Die Farbe von Jade variiert von mattem Hellgrün bis zu dunklem Smaragdgrün mit unterschiedlicher Maserung. Pounamu hatte für die Maori einen so hohen Stellenwert, dass sie die Südinsel nach ihm benannten: Te-Wai-Pounamu, Die Gewässer des grünen Steins“. Farbe und Maserung variieren je nach Fluss, in dem der Stein gefunden wurde.

West Coast
Pounamu, West Coast

Von Te Puia

Hei-tika, ein Statussymbol

Die Maori haben Jade seit jeher in zahlreichen Werkzeugen und Schmuckstücken verarbeitet, die jeweils eine ganz eigene Bedeutung haben. Die wohl bekanntesten Stücke sind die Hei-Tiki. Häuptlinge trugen diese robusten Schmuckstücke als Statussymbol, tauschten sie als Symbol für Frieden mit anderen und gaben sie von Generation zu Generation weiter. Der Mana (Wert) eines Stücks erhöht sich mit jedem neuen Träger, und die Reise der wertvollsten Stücke lässt sich Jahrhunderte zurückverfolgen.

West Coast
Pororari River, West Coast

Von Ian Trafford

Die wilde, ungezähmte Westküste steckt voller Geheimnisse – hier finden sich unter anderem die kostbaren Jadesteine, die genauso einzigartig sind wie die Umgebung, aus der sie stammen.

Es gibt zahlreiche Gebote rund um Pounamu– das wichtigste davon besagt, dass man nie ein Jade-Schmuckstück für sich selbst kaufen sollte: Pounamu ist ein Geschenk des Landes und sollte als Schmuckstück immer verschenkt werden.

Next on your journey

West Coast Attractions →

West Coast Wilderness Trail →

West Coast →

Heritage attractions in the West Coast →