Dusky Track

8 - 10 TAGE

84 km (One Way)

Highlights

  • Alpenpanoramen
  • Dusky Sound und Bergseen

Entfernung

  • By car: Te Anau zum Lake Manapouri
    1 Std. | 21 km

SCHWIERIGKEITSSTUFE: ANSPRUCHSVOLL

Für gut ausgestattete und erfahrene Wanderer.

Durchstreife die Berge, Täler und entlegene Wildnis Fiordlands auf dem Dusky Track.

Fiordland
Dusky Track, Fiordland

Von Tourism New Zealand

Fiordland
Dusky Track, Fiordland

Von apurdam (Andrew)

Fiordland
Dusky Track, Fiordland

Von apurdam (Andrew)

Fiordland
Dusky Track, Fiordland

Von apurdam (Andrew)

Dusky Track - Übersicht

Der Dusky Track kann in beide Richtungen bewandert werden, entweder vom Lake Hauroko (s.u.) oder vom Lake Manapouri ausgehend. Ein optionaler zweitägiger Abstecher führt zur Supper Cove.

TAG 1

Lake Hauroko > Halfway Hut

Die Fähre bringt Wanderer über den Lake Hauroko zur Hauroko Burn Hut. Auf dem Weg über die Hauroko und Gardner Burns locken immer wieder atemberaubende Ausblicke über das Flusstal, bevor schließlich die Halfway Hut erreicht wird.

4 - 6 Stunden wandern.

TAG 2

Halfway Hut  > Lake Roe Hut

Heute geht es weiter über den Hauroko Burn und oberhalb der Baumgrenze steil bergan zur Lake Roe Hut. Unterwegs lohnt es sich, die Augen nach seltenen neuseeländischen Vögeln offen zu halten.

3 - 5 Stunden wandern.

TAG 3

Lake Roe Hut  > Loch Maree Hut

Dank spektakulärer Aussichten über den Dusky Sound und die Berggipfel der Umgebung ist der heutige Streckenabschnitt ein Highlight des Dusky Tracks. Am Lake Horizon geht es durch die Pleasant Range bis zum Loch Maree.

5 - 7 Stunden wandern.

TAG 4

Loch Maree Hut > Kintail Hut

Die heutige Wanderung folgt dem Seaforth River zum Deadwood Creek und über den Kenneth Burn. Im Anschluss geht es bergan durch eine Schlucht, am Abfluss des Gair Loch entlang.

6 - 8 Stunden wandern.

TAG 5

Kintail Hut > Upper Spey Hut, 

Atemberaubende Ausblicke über den Gair Loch, Tripod Hill und die Seaforth Valley sind der buchstäbliche erste Höhepunkt des Tages. Weiter geht es durch Tussock- und Gestrüpplandschaften und über den Warren Burn zur Upper Spey Hut.

5 - 7 Stunden wandern.

TAG 6

Upper Spey Hut > Wilmot Pass Road

Über eine morastige Lichtung führt der Wanderweg zum Fluss. Durch neuseeländischen Buchen- und Farnwald hindurch wird weiter zum Dashwood Stream gewandert. Von hier ist es nicht mehr weit bis zur Wilmot Pass Road – und der bewohnten Welt.

 4 - 5 Stunden wandern.

 

Mehr lesenSchließen

Department of Conservation

Weitere Informationen und detailliertes Kartenmaterial zu dieser Wanderung gibt es hier:

Dusky Track

Weitere Informationen

Alternative Route

An der Loch Maree Hut gabelt sich der Weg. Von hier aus ist es möglich, einen zweitägigen Abstecher nach Supper Cove einzulegen.

Loch Maree Hut  > Supper Cove Hut (Retour)

Der Wanderweg führt via Bishop Burn und Henry Burn über die Bergflanken mit Blick auf die Supper Cove.

6 - 8 Stunden wandern.

 

Unterkünfte

  • Vom DOC betriebene Hütten bieten nachts ein Dach über dem Kopf. Verfügbare Betten werden nach Reihenfolge des Eintreffens vergeben.


Anreise 

  • Boote fahren von Manapouri oder Lake Hauroko aus.
  • Supper Cove oder Lake Hauroko können auch per Kleinflugzeug oder Helikopter angeflogen werden.


Wanderweg-Highlights

  • Drei große, verzweigte Täler
  • Zwei Bergketten
  • 21 Draht-Brücken


Sicherheit bei Outdoor-Aktivitäten

Dieser Wanderweg ist für Fortgeschrittene empfohlen. Wanderer sollten unterwegs auf umgestürzte Bäume, tiefen Schlamm, rutschige Baumwurzeln und Flussüberquerungen vorbereitet sein. Nach starken Regenfällen sind einige Teilstücke oft unpassierbar. 

Das könnte dich auch interessieren…

Mehrtägige Wanderungen →

Mehr Wanderungen in Fiordland →

Wandern & Bergsteigen →

Sicherheit bei Outdoor-Aktivitäten →