Weingüter entdecken, einheimische Spezialitäten schlemmen und Art Deco Architektur bewundern: Dies sind die Top-Erlebnisse in Hawke's Bay.

Preigekrönte Weine kosten

Hawke's Bay wird häufig mit Bordeaux in Frankreich verglichen – kein Wunder, ist die Region doch berühmt für ihre körperreichen Rotweine. Die 72 lokalen Weingüter lassen sich ausgezeichnet an einem Tag mit dem Rad erkunden; zu den bekanntesten zählen beispielsweise die preisgekrönte Te Mata Estate Winery und Craggy Range. Ein Stopp zum Mittagessen lohnt sich besonders an der Church Road Winery sowie am Mission Estate, Neuseelands ältestem Weingut.

Flanieren an der Marine Parade

Die besten Meerblicke gibt es mit dem Rad oder zu Fuß an der 3 Kilometer langen Marine Parade von Napier zu entdecken. Hungrige und Durstige finden viele Cafés und Bars direkt an der Promenade, außerdem lohnt sich ein Zwischenstopp im MTG Hawke’s Bay; einer sehenswerten Kombination aus Museum, Theater und Galerie.

Lebensmittelhandwerk schmeckt man

Besuche einen Wochenmarkt, unternimm einen Spaziergang zwischen den Ständen mit Obst, Gemüse, Backwaren, Käse- und Fleischspezialitäten und decke dich mit Leckereien für ein Picknick an einem schattigen Plätzchen ein. Saisonale Produkte gibt es außerdem vielerorts am Straßenrand zu kaufen; die Bezahlung erfolgt meist in eine Ehrlichkeitskasse. 

Art Deco Architektur erkunden

Nachdem ein Erdbeben Napier im Jahr 1931 in Schutt und Asche gelegt hatte, wurde die Stadt im Stil der Zeit wieder aufgebaut: Art Deco. Das jährlich stattfindende Art Deco Festival entführt in die opulente Glitzerwelt des Jazz, der Pailletten und der Strohhüte. Lohnenswert sind auch geführte Architektur-Führungen im Oldtimer oder per Road Train.

Zwischen Tölpeln am Cape Kidnappers

Dank toller Ausblicke, dramatischer Klippen und Australasiens größter Tölpelkolonie verwundert es wenig, dass Cape Kidnappers ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische wie Besucher darstellt. Das beeindruckende Sandstein-Kap kann zu Fuß, im Traktor-Anhänger oder paddelnd per Kajak besucht werden.

Mit dem Rad oder zu Fuß zum Te Mata Peak

Der Te Mata Peak erhebt sich nahezu 400 Meter über dem Meeresspiegel. Wandere, radele oder nimm das Auto zum Gipfel und schaue den Drachenfliegern über den Heretaunga Plains zu.

Besuch auf dem Food and Wine Classic

Das Hawke's Bay Food and Wine Classic (F.A.W.C) Festival ist ein besonderes Highlight im Jahreskalender der Region. Zwei Mal im Jahr dreht sich in Restaurants, Cafés und eigens eingerichteten Veranstaltungsorten alles um das beste Essen, preisgekrönte Weine und weltklasse Entertainment.

Fahrradtouren für jeden Geschmack

Die Hawke's Bay Trails umfassen ein Radwegenetz von über 200 Kilometern, das praktischerweise in die Themenwege Wasser, Landschaften und Weingüter unterteilt ist. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Hawke's Bay sind mit dem Rad erreichbar – die Auswahl reicht von Küstenlandschaften über Weingüter bis ins hübsche Hinterland. Flache, einfache Radwege für jedes Fitnesslevel machen das Erkunden der Region zum reinsten Vergnügen.

Das könnte dich auch interessieren...