Ganz egal, wie fit du bist – viele der schönsten Erlebnisse und Aktivitäten Neuseelands sind für jede/n geeeignet.

Auckland
Rangitoto Summit Track, Auckland

Wandern und Spazierengehen

Neuseeland verfügt über hunderte gut ausgebauter Wanderwege inmitten der Natur. Die Auswahl reicht von entspannten, kürzeren Spaziergängen bis hin zu fordernden Mehrtagestouren, die flexibel ganz nach Geschmack und Fitnesslevel ausgewählt werden können. Auch Teile der beliebten Mehrtageswanderungen, inklusive der Great Walks, können als leichtere Tageswanderung begangen werden. Das Department of Conservation (die neuseeländische Umweltbehörde) informiert auf seiner Website sowie an den Startpunkten vieler Wanderungen über wissenswerte Details, wie etwa aktuelle Terrain-Bedingungen, Topografie und Schwierigkeitsgrad.

Radfahren

Radtouren sind eine weitere tolle Methode, um die unvergesslichen Landschaften Neuseelands zu erkunden. Viele abwechslungsreiche Radwege zählen zum New Zealand Cycle Trail; zahllose weitere Radstrecken führen durch di Städte und Regionen Neuseelands. Teilstrecken des New Zealand Cycle Trails sind in Schwierigkeitsgrade von einfach bis schwer unterteilt, so dass Fahrer je nach Können und Fitnessgrad ganz einfach passende Touren zusammenstellen können. Informationen über regionale Radtouren gibt es be den neuseeländische Besucherinformationszentren (i-Sites) vor Ort sowie bei den freundlichen einheimischen Fahrradverleihen.

Abenteuersport und -Aktivitäten

Kleine und große Fans von Abenteuer- oder Extremsport kommen in Neuseeland voll auf ihre Kosten Viele Aktivitäten stehen allen Neuseelandbesuchern offen; einige unterliegen aber aufgrund ihrer abenteuerlichen Natur gewissen gesundheitlichen, Alters- und Gewichtsbeschränkungen.

Die meisten Bungee-Veranstalter akzeptieren Besucher über 10 Jahren, deren Körpergewicht je nach Sprung zwischen 35 und 100 bis 127 Kilogramm liegen sollte. Ziplining an Seilrutschen kann meist altersunabhängig mit einem Körpergewicht zwischen 30 und 125 kg ausprobiert werden. Für einen Tandem-Fallschirmsprung sollten Skydiver über 16 Jahre alt sein und unter 100 kg Körpergewicht auf die Wage bringen.

Für viele Jetbootfahrten und einfache Raftingtouren inmitten einigen der bekanntesten Landschaften Neuseelands gibt es weder Gewichts- noch Alterseinschränkungen, solange zum Passagier passendes Equipment, etwa Rettungswesten und Neoprenanzüge, vorhanden ist. Zum Raften auf schwieriger bewerteten Flüssen (über Grad 2-3) sollten Teilnehmer gut schwimmen können. Zum Abseilen, Rafting / Cave Tubing und Höhlenklettern an Orten wie Waitomo müssen Teilnehmer je nach Aktivität über 12-16 Jahre alt sein und mehr als 45kg wiegen. Bootstouren in Waitomos wunderschönen Glühwürmchenhöhlen hingegen stehen selbstverständlich allen Besuchern offen, ganz egal wie alt oder fit sie sind.

Quadbiking und Allradtouren sind eine tolle Methode, Offroadstrecken inmitten der unvergesslichen Landschaften Neuseelands zu erkunden. Quadbiking unterliegt Altersbeschränkungen, aber Touren mit Geländefahrzeugen sind für alle Besucher verfügbar.

Die jeweiligen Veranstalter sowie unsere lokalen Besucherinformationszentren informieren gerne weitergehend über Fitness-Voraussetzungen für spezifische Aktivitäten.

Wassersport

Wunderschöne Küsten, glasklare Seen und tiefblaue Flüsse – in Neuseeland ist Wassersport ein Muss! Kajakfahren, Wellenreiten und Windsurfen stehen fitten Anfängern wie Fortgeschrittenen offen. Zahlreiche weitere Aktivitäten auf dem, im oder am Wasser sind für Teilnehmer aller Altersgruppen und Fitnesslevel verfügbar; dazu zählen zum Beispiel Segeltörns, Bootsfahrten und Angeltouren.

Aktivitäten für jedermann und -frau

Unterwegs mit jungen Kindern oder auf der Suche nach den besten Erlebnissen Neuseelands, für die man nicht gerade Dauergast im Fitnessstudio sein muss? Wir können die folgenden Aktivitäten wärmstens empfehlen:

  • Mache einen Rundflug im Kleinflugzeug oder Helikopter und erlebe Neuseelands Schönheit aus der Vogelperspektive. Zwischenlandungen auf Gletschern oder Alpengipfeln sind kein Problem; den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.
  • Wie wäre es mit Sternbeobachtungen? Neuseelands Nachthimmel sind besonders dunkel und klar – perfekt zum Bewundern der Milchstraße und der Sternbilder der Südhalbkugel.
  • Unternimm eine Bootstour und erlebe die unvergesslichen blauen Wunder Neuseelands. Es locken Begegnungen mit Walen und Delfinen sowie Glasboden-Bootsfahrten über den bunten Unterwasserwelten der Fische und Korallen.
  • Zu Neuseelands leichten, doch spektakulären Spaziergängen zählt der Treetops Walkway in Hokitika an de West Coast. Auf Höhe der Baumkronen locken tolle Blicke über die Southern Alps, das Tasmanische Meer und die Flora und Fauna der Westküste.
  • Buche eine pittoreske Zugfahrt durch atemberaubende Landschaften, die von der Straße aus gar nicht erreichbar wären.  

plane Flüge finden & buchen

Das könnte dich auch interessieren...