Die Brückenpfeiler am Clutha-Fluss

Sie sind hier

Die alten Brückenpfeiler sind die Überreste der ehemaligen Alexandra Brücke, die 1882 fertiggestellt wurde.

An Neuseelands größtem und zweitlängstem Fluss, dem Clutha-Fluss, überleben die alten Pfeiler der Alexandra Brücke. Sie wurde 1882 fertiggestellt und stellt ein Monument der frühen Ingenieurskunst dar. Die Pfeiler wurden aus Schiefersteinen gebaut, die vor Ort abgebaut wurden. Die Gesamthöhe der Pfeiler beträgt fast 29.48 Meter, wobei 6.8 Meter unter dem Wasser liegen. Die Konstruktion der Brücke war eine enorme Aufgabe, wenn man die Größe des Flusses und die zur Zeit des Baus verfügbaren Werkzeuge bedenkt. Die erste Methode, den Fluss zu überqueren, war eine Kiste an einem Kabel. Diese Methode wurde später durch einen Stechkahn ersetzt, der Menschen über den Fluss brachte. Der Name Clutha kommt vom schottischen Clyde-Fluss - Clutha ist das gälische Wort für Clyde. Die Maori nannten den Fluss "Mata-au" (aufgetauchter Strom).
Flüge finden & buchen