Paihia: Delfine, Wale & Haie!

Ein Paradies für Adrenalin Junkies, das beste Luxus Coastal Hotel, Waitangi Treaty Grounds, Aquarium Restaurant, Boote & das berühmte "Hole in the Rock".

In Paihia (und Russell) kann man Hochseeangeln, mit Delfinen schwimmen und sogar Wale beobachten. In der Bay of Islands gibt es keine Touristen Massen, die für Aktivitäten Schlange stehen, sondern es warten wunderschöne einsame Strände.

Auf dem Programm der Adrenalin Junkies stehen Jet Boating (durch das Hole in the Rock), Parasailing (mit umwerfenden Blick auf Paihia!), Tauchen und Fallschirmspringen. Einmalig in Neuseeland: Hier kann man aus fast 5.000 Metern mit dem Fallschirm aus dem Flugzeug springen, höher geht’s nicht. Spaß ist garantiert wenn man in 3600 Metern Höhe über dem Wasser baumelt oder 10 Meter unter der Oberfläche tauchen geht. Viele Veranstalter bieten Einführungskurse für absolute „Nicht-Sportler“ an, wo wirklich keinerlei Vorerfahrung erforderlich ist. Es gibt hier oben keine Skipisten, aber wer braucht bei diesem Angebot schon Schnee!

Wer es etwas ruhiger angehen lassen will, der hat ebenfalls viele Optionen: Eine Fährfahrt nach Russell, Fish & Chips auf dem Kai, eine Schiffstour oder eine Runde Golf auf dem Waitangi Golf Course (mit umwerfenden Blick).

Um einige der 144 Inseln in der Bay zu erkunden nimmt man am besten ein Wassertaxi. Dort erwarten Angler und Taucher pralle Muschelbänke und Snapper im kristallklaren Wasser. Bei einem großen Angebot an Unterkünften mit eigener Küche kann man den Fang des Tages dann so richtig genießen.

„Das hört sich nach einem riesigen Abenteuer Spielplatz an!“ – Keine Bange Ladies, wenn Ihr keine Lust auf Action habt, dann könnt Ihr Euch einfach von zügellosem Luxus verwöhnen lassen. New Zealand’s Leading Spa Resort (World Travel Awards Winner 2010) liegt hier in Paihia direkt am Meer. Wie wär’s mit einer indischen Kopfmassage duftend umhüllt von.....Schokolade? Und vielleicht will Dein Männe ja, nachdem er aus einem Flugzeug gesprungen ist, mit einer schwedischen Massage und Saune vorm Abendessen relaxen.

In Paihia gibt es in der Mitte eines Restaurants direkt an der Küste ein 60.000 Liter fassendes Salzwasser Aquarium. Dort kann man Ammenhaie, Krebse, Blue Mau Mau, Granddaddy Hapuka und Kingfish, die anscheinend der Boss in diesem Tank sind, beobachten. Auch fürs leibliche Wohl ist in Paihia gesorgt, mit vielen Restaurants und Bars für jeden Geschmack und jeden Gelbeutel.

Auf den Waitangi Treaty Grounds kann man etwas über die faszinierende Geschichte Neuseelands lernen. Eine geführte Tour lohnt sich wirklich undsogar Neuseeländer lernen dabei oft etwas über die widersprüchliche Geschichte ihres Heimatlandes hinzu. Nach einem kurzem von Bäumen umsäumten Spazierweg gelangt man zum preisgekrönten Waikokopu Cafe, wo man kulinarische Erfindungen wie ‘Rainbow Warrior’ oder üppigen French Toast mit Schinken, Bananen & Ahorn Sirup ausprobieren kann.

Shoppen und schwelgen (das Beste immer bis zum Schluss aufbewahren)...Das Eiscafé auf Paihias Hauptstraße hat hervorragenden Kaffee. Ein Hokey Pokey Eis im Hörnchen mit Sahne und Karamell ist unser absoluter Favorit und ruft einige neidische Blicke hervor. Und wenn man dann noch einen extra Klacks Sahne oben drauf bekommt, lohnt sich der erste Schleck um so mehr.

Es gibt Geschäfte in allen Preislagen und für jeden Geschmack: vom „Touri Th-Shirt“ bis hin zu wunderschön handgefertigtem Schmuck, Kunst und Kleidung. Auf dem wöchentlichen Farmers Markt kann man verschiedene einheimische Erzeugnisse, von frischem Obst und Gemüse bis hin zu Kunsthandwerk ergattern. Paihia hat sich zu einem beliebten Anlegeplatz für internationale Kreuzfahrtschiffe gemausert, mit berühmten Besuchen von Queen Mary II (im Bild) und Queen Elizabeth.

„Wenn Du fragen musst, wie viel es kostet, dann kannst Du es Dir nicht leisten.“ Das Eagles Nest (in Russell, eine kurze Fährfahrt von Paihia aus) ist in einer exklusiven Umfrage zum `World's Best Luxury Coastal Hotel’ gewählt worden. Meine guten Freunde Harrison, Calista, Demi und Ashton haben dort allesamt einige Zeit verbracht, aber konnten diesmal leider nicht zusammen kommen. Auf dem 75 Hektar Anwesen wurde auch die 13. Serie der US amerikanische Reality Show “The Bachelor” gefilmt. Ahh, das Leben der Reichen und Berühmten. (Demi, ruf mich doch endlich an!)

Und Russell selbst ist auch ein wenig berühmt: als Geburtsort der Nation (Russell war die erste Hauptstadt Neuseelands),  als Heimat von Neuseelands bekanntestem Wellness Center und hier ist das Weltbeste ` Luxury Coastal Hotel’.

 

Artikel aus dem Englischen übersetzt.

Haben Sie eine tolle Story? Eigenen Artikel hinzufügen