Stewart Island - Rakiura

Sie sind hier

Stewart Island ist Neuseelands drittgrößte Insel und liegt 30 Kilometer südlich der Südinsel an der Foveaux Strait.

Stewart Island ist die dritte Insel Neuseelands. In der Maori Sprache heißt die Insel Rakiura, was das „Land des glühenden Himmels“ bedeutet. Wer das Polarlicht am südlichen Horizont leuchten sieht, der versteht, weshalb dieser Name so treffend ist.

Über 85 Prozent der Insel sind Nationalpark und die meisten Besucher kommen zum Wandern hierher. Der dreitägige Rakiura-Track präsentiert alle Einblicke in die Schönheit und Besonderheit der Insel. Nahe der Küste liegt Ulva Island, ein Vogelschutzgebiet, in dem seltene einheimische Vögel vor natürlichen Feinden sicher sind. Schon einmal einen Kiwi gesehen? Auf Stewart und Ulva Island ist es mit ein bisschen Glück möglich, die Nationalvögel in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen.

Die gut 400 Einwohner von Stewart Island sind ein stolzes, unabhängiges Völkchen. Neuseeländer sind für sie Leute, die auf der anderen Seite der Fouveaux Strait leben. Allerdings sind Stewart Islander sehr freundlich und offen. Die einzige Siedlung liegt in der Halfmoon Bay, auch Oban genannt. Dort findet man auch einige Unterkünfte. Für Mehrtageswanderungen gibt es entlang der Tracks Departement of Conservation (DOC) Hütten und Zeltplätze.

Mehr lesenSchließen
Flüge finden & buchen