Die Region Hokianga

Sie sind hier

Die Hokianga-Region in Northland hat eine große historische Bedeutung für die Maori.

"Hokianga-Nui-A-Kupe" bedeutet "der Ort von Kupes großer Wiederkehr". Viele Maori-Stämme führen ihre Herkunft auf den legendären polynesischen Entdecker Kupe zurück, der Neuseeland gefunden hat und mit seiner Crew angeblich in der Hafengegend von Hokianga zuerst an Land ging. Wenn Sie die Region Hokianga vom Süden aus bereisen, können Sie durch den Waipoua Forest fahren und Neuseeland größten Kauri-Baum, den Tane Mahuta, besuchen. Ein Stück hinter dem Wald werden Sie dann beeindruckende Blicke auf die Küste bekommen, mit ihren großen weißen Sanddünen im Norden und den Strandorten Omapere und Opononi im Süden. Hokiangas größte Stadt ist Rawene, die drittälteste europäische Siedlung des Landes. Sie können dort einen Spaziergang durch die Mangroven unternehmen und Clendon House sehen. Eine Autofähre bringt Sie nach Kohukohu auf der anderen Seite des Hafens. In der Nähe des Ortes Horeke gibt es die Wairere Boulders - eine 1.5 Kilometer lange Anhäufung von Felsblöcken. Sie sehen fast so aus wie Sandstein, sind aber aus Basalt, einem Vulkangestein. Die Rillen auf den Felsblöcken wurden von der Säure der Kauri-Bäume, die hier einst einen Wald bildeten, in den Stein gefressen.
Flüge finden & buchen