Northland & Bay of Islands

Sie sind hier

Die Northland Region reicht vom Cape Reinga an der obersten Spitze der Nordinsel mehr als 300 Kilometer hinunter in den Süden.

Das Northland hat zwei völlig unterschiedliche Gesichter. Beide Küsten sind unberührt, doch die Westküste zeigt sich eher zerklüftet und einfach während die Ostküste etwas differenzierter und stärker besiedelt ist. 

Die Route an der Westküste in Richtung Norden führt zum Urvater aller Neuseeland Kauri-Bäume, zu Tane Mahuta, dem größten und ältesten Urwaldriese des Landes. Dort wo einst mächtige Kauriwälder das Land bedeckten, steht heute ein immergrüner Mischwald.

Hokianga sieht ganz anders aus. Riesige weiße Sanddünen und kleine Siedlungen säumen das Ufer des Hokianga Harbour. Sandboarden ist ein beliebter Freizeitsport. Weiter nördlich liegt das Cape Reinga, wo Pazifik und Tasmanische See aufeinandertreffen.

Die Ostküste mit ihren unberührten weißen Sandstränden verfügt über einen ganz anderen Charme. Sie lädt zum Entspannen ein. Ruhigere Aktivitäten stehen auf dem Program, wie Golfen, Schwimmen, Segel oder Tauchen. In der Bay of Islands bietet sich eine Bootsfahrt an, um die Inselwelt und Delfine zu entdecken. Auf den Waitangi Treaty Grounds kann man in die Geschichte Neuseelands und die Kultur der Maori eintauchen.

Whangarei ist eine der größeren Städte und bietet zahlreiche Unterkünfte. Hier lebt man Northland-Lifestyle. Viele Cafés reihen sich entlang des Kais und bieten einen wunderbaren Ausblick auf das Yachtleben im Hafen. Der Bauernmarkt jeden Samstagmorgen ist ein absolutes Highlight.

Mehr lesenSchließen
Flüge finden & buchen