Top 10 beste Winter Erfahrungen in Neuseeland

Mach dich auf den Weg und genieße den Winter mit diesen 10 Top-Tipps für Aktivitäten auf der Nordinsel.

1. Erhole dich in natürlichen Hot Pools

Gönne deinen Muskeln ein Bad in einem der vielen Hot Pools, die du an vielen Orten in Neuseeland findest. Entspanne dich an den friedlichen Ufern des Lake Rotorua im Polynesian Spa(öffnet in neuem Fenster) bei einer üppigen Spa-Therapie. Erhole dich im einzigartigen Thermalbad Taupō DeBretts Spa Resort(öffnet in neuem Fenster). Wenn du in der Nähe der Coromandel-Region bist, solltest du auf jeden Fall einen Besuch im The Lost Spring(opens in new window) in Whitianga einplanen, um dort einen Tag der Ruhe und Entspannung zu genießen.

Finde weitere Hot Pools in Neuseeland

2. Spaß im Schnee

Im Winter geht es nicht nur um Skifahren und Snowboarden! Wer gerne Zeit im Schnee verbringen möchte, für den gibt es noch viele andere Schneeaktivitäten im Angebot. Geh im Happy Valley Snow Park(opens in new window) von Whakapapa rodeln, versuche dich im Tukino Skifield(opens in new window) im Schneeschuhwandern oder fahre mit dem Sessellift auf den größten Vulkan Neuseelands, Mount Ruapehu(opens in new window) und genieße Kaffee und fabelhafte winterliche Aussichten.

Finde weitere Schnee Aktivitäten

3. Besuche Neuseelands höchstes kulinarisches Erlebnis in Knoll Ridge

Genieße die winterliche Landschaft auf den Hängen des Mt Ruapehu bei einer Fahrt mit Whakapapas Sky Waka Gondel hinauf auf 2020 Meter zum Knoll Ridge Chalet(opens in new window), dem höchsten Café in Neuseeland. Bestaune den Alpenblick, beobachte die Skifahrer und Snowboarder und wärme dich bei einem Kaffee oder einer heißen Schokolade in dem architektonisch preisgekrönten Gebäude auf.

4. Mach es dir in einem Chateau gemütlich

Mach das Beste aus der Wintersaison und übernachte in einem der Chateaus auf der Nordinsel. Direkt am Fuße des Tongariro Nationalparks befindet sich das gemütliche Powderhorn Chateau(opens in new window). Dieses Boutique-Hotel bietet eine Reihe von Unterkunftsoptionen, wie Appartements, Suiten und Chalets, die für alle Arten von Besuchern geeignet sind.

Lass dich zurückversetzen in die zeitlose Eleganz der 1930er Jahre mit einem Aufenthalt im Chateau Tongariro Hotel(opens in new window). Bewundere die atemberaubende Aussicht auf den Nationalpark nach einem Tag in den Bergen und genieße ein warmes Getränk am knisternden Feuer. Oder du verwöhnst dich und buchst einen „High Tea“ und genießt kleine Kuchen und Leckereien, während du an einem Glas Sekt nippst und die winterliche Umgebung genießt.

5. Probiere die Saisonspezialitäten der Hawke's Bay

In den kühleren Monaten ist die Region Hawke's Bay angesagt, denn es ist die Zeit für köstliche Zitrusfrüchte und herzhaftes Gemüse. Besuche den Bauernmarkt von Havelock North(opens in new window) und mach das Beste aus den lokal angebauten, frischen Produkten.

In den Wintermonaten findet auch die jährliche Food and Wine Classic(öffnet in neuem Fenster) Veranstaltung statt (besser bekannt als F.A.W.C). Hier wird das Beste an Speisen und Getränken aus der Hawke's Bay präsentiert und die Einheimischen kommen zusammen, um die vielen Besucher zu bewirten. Restaurants, Imbisswagen, Brauereien, „Cideries“ und Weingüter bieten ihre besten Angebote, so dass es definitiv für jeden etwas zu genießen gibt.

Probiere mehr aus der Hawke's Bay

6. Entdecke den winterlosen Norden

Bekannt für sein mildes Klima, ist Northland ein subtropisches Wunderland mit Inseln, Meeresleben, Kauri Wäldern und Māori-Mythen und Legenden. Erlebe das Zusammentreffen von zwei mächtigen Ozeanen – der Tasmanischen See und dem Pazifischen Ozean am Cape Reinga, dem nördlichsten Zipfel Neuseelands. Mache die kurze Fahrt mit der Fähre von Paihia nach Russell, der ersten Hauptstadt des Landes, und erkunde die charmante Küstenstadt, die von der frühen Geschichte Neuseelands geprägt ist. Oder begegne Tāne Mahuta – dem Gott des Waldes und Neuseelands größtem Kauri-Baum – von Angesicht zu Angesicht.

Entdecke Northland

7. Entdecke ein unterirdisches Wunderland

Unter den sanften Hügeln von Waitomo(opens in new window), etwa zwei Stunden von Auckland(opens in new window) entfernt, liegt ein Netzwerk von Kalksteinhöhlen mit atemberaubenden Formationen und Glühwürmchen, die man z. B. auf einer geführten Bootstour(öffnet in neuem Fenster) genießen kann. Wenn du auf Abenteuer stehst, probiere das einzigartige Black Water Rafting Erlebnis auf den unterirdischen Flüssen.

8. Erlebe die kulinarische Szene Wellingtons

Probiere die lokalen Biere bei Parrotdog(opens in new window) auf einer ihrer Brauerei-Touren mit Verkostung. Besuche die vielen originellen Bars, wie zum Beispiel das Crumpet(opens in new window) – eins der bestgehüteten Geheimnisse Wellingtons oder die treffend benannte Lounge Bar, The Library(opens in new window), gefüllt mit Büchern und Craft-Cocktails. Wenn du Lust auf ein lokales Bier hast, schau bei Heyday(opens in new window) vorbei, wo Craftbier auf raffiniertes Design trifft.

Beliebte Veranstaltungen wie Beervana(opens in new window) und „Wellington on a Plate“(opens in new window) bringen die Kenner in den kälteren Monaten in Schwung. Auf der Beervana wird alles rund ums Bier gefeiert, mit interaktiven Themenbars, gutem Essen und innovativen Kollaborationen. Bei „Wellington on a Plate“, einer kulinarischen Meisterleistung, kannst du die ganze Stadt mit speziellen Menüs und hunderten von Pop-Ups erobern.

9. Entdecke die Spazier- und Wanderwege

Viele beliebte Wanderwege auf der Nordinsel(opens in new window) sind auch für den Winter bestens geeignet. Die meisten Routen sind das ganze Jahr über schneefrei, so dass man immer noch die freie Natur erkunden kann. In Auckland sind die Temperaturen mild und es gibt häufig sonnige Tage. Es ist die perfekte Jahreszeit für eine Wanderung auf den Rangitoto. Die Chancen stehen gut, dass du den ruhenden Vulkan ganz für dich allein hast.

Erkunde den Taranaki Falls Loop Track in der Ruapehu(opens in new window) Region. Beginne in der Nähe des Whakapapa Information Center und folge dem kristallklaren Fluss bis zu den beeindruckenden Taranaki Falls, während du unterwegs fabelhafte vulkanische Aussichten genießt.

Beachte bitte, dass die Tongariro Alpine Crossing im Winter schneebedeckt ist und dass sie ohne Erfahrung und gute Ausrüstung gefährlich ist. Wenn du diese Route im Winter in Angriff nehmen möchtest, ist es am besten, einen Bergführer(opens in new window) anzuheuern

10. Erlebe Taupō im Winter

Genieße eine entspannende Bootsfahrt zu den Mine Bay Māori Rock Carvings oder schlendere auf einem der vielen Seespaziergänge um den Lake Taupō. Spüre das donnernde Tosen von 220.000 Litern Wasser, das sich in jeder Sekunde seinen Weg durch eine schmale Schlucht an den Huka Falls bahnt. Erlebe die Wassermassen von einem Aussichtspunkt auf dem Steg oder bei einer aufregenden Jetbootfahrt(opens in new window).

Entdecke die Winterangebote auf der Nordinsel!

Was dich auch noch interessieren könnte …