Der Legende zufolge wurde Neuseeland vom mutigen Halbgott Māui aus dem Meer gefischt.

Māui - kein normaler Mensch

Māui ist der begnadete, gewiefte Halbgott aus der polynesischen Mythologie, der die Nordinsel von Aotearoa, Neuseeland, aus dem Meer angelte.

Nach einer wundersamen Geburt und Erziehung gewann Māui die Achtung seiner übernatürlichen Eltern, lehrte die Menschen praktische Fähigkeiten, fing die Sonne ein und zähmte das Feuer. Doch eine seiner berühmtesten Taten war, wie er die Nordinsel aus den Fluten fischte.

Eine Insel an den Haken schlagen

Da seine vier Brüder ihn tief verachteten, beschlossen diese, Māui heimlich zurückzulassen, während sie zum Angeln hinaus fuhren. Māui jedoch belauschte sie und fertigte heimlich einen Angelhaken aus dem magischen Kieferknochen eines Vorfahren. Dann, eines Nachts, kroch er in das Kanu seiner Brüder und versteckte sich unter den Bodenplanken.

Erst, als sie so weit auf das Meer hinausgefahren waren und den Boden ihres Kanus mit Fischen gefüllt hatten, zeigte sich Māui. Er nahm seinen magischen Angelhaken und warf ihn mit mächtigen Zauberformeln versehen in die Fluten.

Der Haken sank tiefer und tiefer in das Meer, bis Māui fühlte, dass er etwas berührte. Er zog sanft, bis er einen Widerstand spürte – er hatte einen riesigen Fisch am Haken! Gemeinsam mit seinen Brüdern brachte er ihn an die Oberfläche.

Māui warnte seine Brüder, zu warten, bis er Tangaroa, den Gott des Meeres, beruhigt hatte, bevor sie den Fisch anschneiden würden. Doch sie wurden das Warten schnell müde und begannen damit, Teile des Fisches für sich selbst abzuschneiden. Diese Schnitte sind heute die zahlreichen Täler, Berge, Seen und Felsküsten der Nordinsel.

Te Ika a Māui - Māuis Fisch

Bis heute ist die Nordinsel den Māori als „Te Ika a Māui“ – Māuis Fisch – bekannt. Wirf einen Blick auf eine Landkarte von Neuseeland; der Fischkopf befindet sich im Süden, seine Schwanzflosse im Norden. Die Südinsel ist auch bekannt als “Te Waka a Māui“ – Māuis Kanu – und Stewart Island / Rakiura wird auch „Te Punga a Māui“ – Māuis Ankerstein – genannt.

Als Nächstes auf deiner Reise